John Hummel wurde in Texas hingerichtet

John Hummel

Der US-Bundesstaat hat am 30. Juni 2021 John Hummel (45) hingerichtet. Hummel wurde wegen der Ermordung seiner Familie im Jahr 2009 zum Tode verurteilt. John Hummel hatte bereits im März einen Exekutionstermin, der jedoch wegen der Corona-Pandemie verschoben wurde.

Als ehemaliger Marine hatte Hummel durch seinen Dienst ein schweres Trauma erlitten. Ein Psychologe bestätigte in der Urteilsphase vor Gericht, dass Hummel wohl mehrere Persönlichkeitsstörungen hatte. In einem Kommentar in „Medium“ sagte der pensionierte U.S. Navy Captain Art Cody: „Was wir von unseren Soldaten verlangen, führt oft zu ihrer psychischen Erkrankung, die sie, wenn sie nicht richtig behandelt wird, in unsere Todeszellen bringt.“ Zu oft kommen diese Veteranen, wegen Versagen der Regierung, der sie dienten, in den Todestrakt, weil Gesundheits-Recourcen für die Veteranen fehlten. Cody sagte weiter: „Wir als Nation sollten … unsere Behandlung von Veteranen überprüfen und sicherstellen, dass sie sowohl bei der Behandlung der psychischen Gesundheit als auch bei der strafrechtlichen Vertretung das Beste erhalten… Wir möchten vielleicht überlegen, ob psychisch kranke Veteranen überhaupt für die Todesstrafe in Frage kommen sollten.“

Makaberes Detail:
Der ehemalige Verteidiger Moore von John Hummel arbeitet jetzt für die Staatsanwaltschaft, die ihn strafrechtlich verfolgte und die Anträge für die Hinrichtung stellte.

Die Schwester von Hummels Schwiegervater, der ebenfalls bei dem Verbrechen zu Tode kam, sagte vor der Hinrichtung: „Ich habe keinen Abschluss… Und dass er hingerichtet wird, wird auch kein Abschluss sein, so werden wir nie erfahren, warum es das getan hat.“

Bei der Hinrichtung gab es keine Medienzeugen!

Sie schicken ihre Kinder in den Krieg, wo sie als Soldaten immer wieder den Tod vor Augen haben, ja selbst zu Mördern werden. – Dafür erhalten sie dann einen Orden. Diese armen verwundeten Seelen kommen seelisch schwer krank wieder nach Hause, wo sie keinen Halt und keine Hilfe finden. So kommt es bei einigen zu schrecklichen Zusammenbrüchen, die sie im schlimmsten Fall in den Todestrakt bringen…
Sind das die Werte, welche die imperialistischen USA für Ihre Söhne und Töchter bereit halten? – Und wann werden diejenigen zur Verantwortung gezogen, die für diese Katastrophen wirklich verantwortlich sind? – Die USA mordeten und morden in der Welt in unzähligen Kriegen und Einsätzen… Und wenn dann einer ihrer Soldaten durchdreht, ermorden sie auch ihn…

IHfL
Peter K.

Quellen:
https://deathpenaltyinfo.org/news/texas-to-execute-john-hummel-former-marine-with-service-related-trauma-whose-trial-lawyer-now-works-for-prosecutor-who-is-trying-to-execute-him
https://www.independent.co.uk/news/world/americas/texas-executes-john-hummel-murder-b1875956.html

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden. Unterstützt unseren Kampf gegen die Todesstrafe und unsere Betreuung von Lancelot Armstrong, der über 30 Jahre von der Todesstrafe bedroht wurde, sowie weitere Gefangene in anderen Todestrakten der USA.
Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgende Bild:

Hier die direkte URL: https://www.ihfl.de/st-konto.htm

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.