USA: Das neue Jahr soll mit Hinrichtung einer Transperson beginnen

Der US-Bundesstaat Missouri will am 3. Januar 2023 Amber McLaughlin, die wegen Mordes zum Tode verurteilt wurde, hinrichten. Sie wäre die erste Transfrau die in den USA exekutiert wird. Der Staat will diesen Mord begehen, obwohl sich die Jury nicht über das Strafmaß einigen konnte!

Das Todesurteil ist auf den Namen Scott McLaughlin ausgestellt. Und obwohl ihr klar ist, dass sie durchaus auch Ablehnung erfahren wird, hat sich Amber McLaughlin im Gefängnis zu ihrer wahren Identität als Frau bekannt. Und es ist zu hoffen, dass mit ihr nicht die erste Transperson in den USA hingerichtet wird.

Im Jahr 2003 wurde McLaughlin wegen Mordes an Beverly Guenther zum Tode verurteilt. Laut ihren Anwälten leidet sie unter psychischen Problemen, von denen die Jury nie etwas erfahren hat, wodurch eine Begnadigung möglich gewesen wäre.

Amber erlebte in ihrer Kindheit die Hölle auf Erden, geprägt von Kot der ihr ins Gesicht gerieben wurde und Selbstmordversuchen. Bei ihren Freunden war das Haus in dem sie lebte als „Haus des Schreckens“ bekannt. Auch hatte sie ein fetales Alkoholsyndrom.

In ihrem Gnadengesucht wird darauf hingewiesen, dass sie „nie eine Chance hatte…“ und „Institutionen, Einzelpersonen und Interventionen, die sie hätten schützen sollen, wären gescheitert“. Laut dem Gnadenantrag empfinde sie „aufrichtige Reue“ und sie „bleibt gequält“ durch das, was passiert ist.

Ihr Pflichtverteidiger Larry Komp sagte: „Amber hat großen Mut bewiesen, sich als Transgender-Frau zu akzeptieren, obwohl Menschen möglicherweise mit Hass reagieren, daher bewundere ich ihren Mut.“

Im Besonderen spricht gegen das Todesurteil auch die Tatsache, dass sich die Jury nicht auf eine Strafe einigen konnte. Der Richter setzte sich darüber hinweg und verurteilte sie zum Tode.

In der Petition für Amber auf actionnetwork.org heißt es: „Das Todesurteil von Amber McLaughin ist verfassungswidrig, weil es von einem Richter aus St. Louis County entschieden wurde, nachdem eine Jury nicht zu dem Schluss kommen konnte, dass sie die ultimative Strafe verdient“

Jetzt aktiv werden:

Petitionen für Amber McLaughlin:
https://actionnetwork.org/petitions/stop-the-execution-of-amber-mclaughlin-in-missouri
https://catholicsmobilizing.org/action/2022-12/stop-execution-amber-mclaughlin
https://madp.salsalabs.org/ClemencyForAmber/index.html

Die USA haben gemeinsam mit dem Iran, Irak, Saudi Arabien und vielen anderen Staaten, vor kurzem die Petition für ein Moratorium der Todesstrafe (weltweit Hinrichtungen auszusetzen) abgelehnt, welche von 125 Staaten unterschrieben wurde.

Damit stellen sie die USA klar gegen das Leben. Und Joe Biden bricht erneut sein Wort! – Vor den Wahlen hatte er versprochen, sich gegen die Todesstrafe einzusetzen. Aber er hat noch immer nicht die Bundesgefangenen im Bundestodestrakt begnadigt. Und jetzt stimmen die USA erneut gegen die UN-Resolution des Moratoriums gegen Hinrichtungen. Joe Biden hat nicht die Macht, die Exekutionen in den einzelnen Bundesstaaten der USA zu stoppen, aber er könnte viel mehr dafür tun, dass dieses sinnlose Morden aufhört…

Jedenfalls wäre ein konsequenter Einsatz von Joe Biden für die UN-Petition auch ein deutliches Zeichen gegen die Hinrichtung von Amber McLaughlin gewesen…

Jedoch die USA bleiben in Sachen Todesstrafe lieber an der Seite des Iran, Irak, Saudi Arabien… Dies mag ein jeder selbst bewerten…

Wie wäre es eigentlich mal mit Sanktionen gegen alle Staaten die die Todesstrafe noch ausführen?

IHfL
Peter K.

Quellen:
https://actionnetwork.org/petitions/stop-the-execution-of-amber-mclaughlin-in-missouri
https://www.lgbtqnation.com/2022/12/amber-mclaughlin-first-trans-woman-executed-us-shes-asking-mercy/

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden.
Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgend Bild:

Hier die direkte URL: https://ihfl.de/st-konto.htm

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative Hoffnung fürs Leben (IHfL) * www.ihfl.de * www.todesstrafe-info.de * www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.