Gouverneur Kevin Stitt lässt James Coddington hinrichten

James Coddington, der wegen Mordes an Albert Hale zum Tode verurteilt wurde, ist durch eine tödliche Injektion im US-Bundesstaat Oklahoma hingerichtet worden. Obwohl der Gnadenausschuss von Oklahoma sich für eine Begnadigung ausgesprochen hatte, entschied sich der Gouverneur Kevin Stitt für die Exekution.

Wie wir bereits berichteten (siehe hier) hatte das Oklahoma Pardon and Parole Board sich dazu entschlossen, für James Coddington Gnade walten zu lassen. Es entschied am 3. August für James Coddington die Todesstrafe in eine lebenslange Haftstrafe umzuwandeln, ohne die Möglichkeit auf Bewährung. Dieses Gnadengesuch wurde auch von dem ehemaligen Direktor des Justizministeriums von Oklahoma, Justin Jones, sowie von dem Gefängnispersonal unterstützt.

Aber der Gouverneur Kevin Stitt folterte den Gefangenen, seine Angehörigen und Freunde bis zum Hinrichtungstag mit Schweigen. Das ist diese besondere Form von Grausamkeit, die nicht nur unser Unverständnis findet, sondern die uns auch die Frage nach dem Sinn eines solch gnadenlosen Rechtssystems stellen lässt.

Was ist das für ein Gouverneur, der das Recht hat, sich über die Gnadenempfehlung des Oklahoma Pardon and Parole Board hinwegzusetzen und dabei ein schmutziges Spiel mit der Zeit spielen darf? – Was für ein politisches System steckt hinter der Fassade, eines angeblich gerechten Justizsystems, das letztendlich immer wieder nur auf Rache aus ist? – Wir finden keine Erklärung dafür, dass ein Staat sich das Recht nimmt mit solcher Grausamkeit gegen Menschen vorzugehen…

Der Fall James Coddington war klar. Ein Mann wurde erschlagen und der Täter war schuldig und geständig. Jedoch war der Beschuldigte ein Drogenabhängiger und beging den Mord wohl unter Einfluss eben dieser. Eine zumindest verminderte Schuldfähigkeit kann also angenommen werden.

Coddington sagte vor dem Oklahoma Pardon and Parole Board: „Ich kann mich nicht genug für das entschuldigen, was ich getan habe…Hale war einer meiner Freunde, und er versuchte sein Bestes, um mir zu helfen,…und dafür verlor er sein Leben“. In seinen Ausführungen sagte Coddington auch, dass er nicht mehr der Mensch sei, der damals Albert Hale getötet habe. „Ich bin sauber,…ich bin kein…ich bin kein bösartiger Mörder.“ Auch übernahm er die Verantwortung für seine Tat, indem er sagte: „Wenn dies mit meinem Tod endet, kann ich nicht sagen, dass es falsch ist.“

Jeder verdient eine zweite Chance. Die Todesstrafe ist endgültig und vernichtet den Menschen, der getötet wird. Er wird aus der menschlichen Gemeinschaft ausgestoßen – zum Unmenschen erklärt.
Aber ist es nicht gerade auch die Fähigkeit zur Barmherzigkeit die uns Menschen ausmacht? – Was ist dann nach dieser Definition der Gouverneur von Oklahoma…
Nun, wir möchten diese Frage offen lassen, aber er hat sich auf jeden Fall gegen die Barmherzigkeit entschieden und sich damit selbst schuldig gemacht. Nicht nur an dem Verurteilten, sondern auch im Besonderen an allen Menschen die James Coddington nahe standen und die nun mit dem Trauma leben müssen, dass ihnen ein geliebter Mensch durch den Staat genommen wurde.

James Coddingten jedenfalls sagte in seinen letzten Worten:
„An meine Familie und all meine Freunde, Anwälte, alle, die um mich herum waren und mich liebten, danke… Governor Stitt, ich mache ihnen keine Vorwürfe, und ich verzeihe ihnen.“
Dann gab er seiner leise im Zeugenraum weinenden Anwältin Emma Rolls einen „Daumen nach oben“…

IHfL
Peter K.

Quellen:
https://www.nytimes.com/2022/08/25/us/oklahoma-execution-coddington.html
https://www.the-sun.com/news/6078282/james-coddington-last-words-execution-oklahoma-murder/
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2022/08/20/james-coddington-erster-auf-der-liste-des-todes-von-oklahoma/

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden.
Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgend Bild:

Hier die direkte URL: https://ihfl.de/st-konto.htm

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative Hoffnung fürs Leben (IHfL) * www.ihfl.de * www.todesstrafe-info.de * www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.