Erneut Hinrichtung eines geistig Behinderten in den USA geplant

Am 17. Februar 2022 soll Gilbert Postelle im US-Bundesstaat Oklahoma hingerichtet werden. Er ist wegen vierfachen Mordes zum Tode verurteilt worden und war die letzten 13 Jahre im Todestrakt.

Gilbert Postelle, der im Jahr 2008 zum Tode verurteilt wurde, bestreitet auch nicht an dem Verbrechen beteiligt gewesen zu sein, das er nicht allein begangen hat. Auch bedauert er seine Tat sehr.

DeathPenaltyAction schreibt in ihrer Petition: „Gilbert Postelle räumt seine Beteiligung an dem brutalen Verbrechen ein und bringt aufrichtige Reue zum Ausdruck. Wenn man jedoch Gilbert Postelles junges Alter zum Zeitpunkt des Verbrechens, seine intellektuellen Defizite, seine Geisteskrankheit und seine verdorbene Erziehung berücksichtigt, wird deutlich, dass dies genau die Art von Fall ist, die nach Gnade schreit. Gilbert Postelle wuchs unter schlechten Bedingungen auf und beging seine Tat unter dem Einfluss seines Vaters, der selbst an einer Geisteskrankheit litt.“

Unrechtsjustiz!
Gilbert Postelle wurde aus einem Prozess geworfen, gemeinsam mit Donald Grant der mittlerweile exekutiert wurde. In diesem Prozess geht es um die Rechtmäßigkeit der Exekutionen in Oklahoma, da die derzeitig dort bevorzugte Hinrichtungsmethode mittels Todesspritze den 8. Verfassungszusatz verletzen soll, der vor grausamer und ungewöhnlicher Bestrafung schützt. Diese Verhandlung soll am 28. Februar 2022 stattfinden. Also lange nach seiner jetzt geplanten Exekution. Der Rechtstaat in den USA eher wohl ein Unrechtsstaat!

Jackie Thompson (Verlobte von Gilbert Postelle) sagt: „Er ist ein Vater, ein Sohn, ein Bruder und ein Freund…Wie kann das System sagen, dass es falsch ist zu töten, und trotzdem tun sie es. Zweimal falsch ergibt nicht einmal richtig… Er verdient eine zweite Chance… Hinrichtung betrifft mehr als eine Person.“

Jetzt aktiv werden:

Mit Gilbert Postelle würde die zweite Person in Oklahoma 2022 hingerichtet werden.
Im Oktober 2021 kam es dort bei der Exekution von John Grant zu schrecklichen Ereignissen. Die Grausamkeit dieser verpfuschten Hinrichtung hat den Bundesstaat jedoch nicht davon abgehalten, weiter Exekutionen anzusetzen. Es ist wohl eine Rachejustiz ohne Gnade und Verstand.

IHfL
Peter K.

Quellen:
https://www.news9.com/story/61f9d1a20c499c0b116a73a4/supporters-of-death-row-inmate-gilbert-postelle-ask-stitt-to-halt-execution
https://theforgivenessfoundation.org/2022/01/17/gilbert-postelle-receives-february-17-2022-execution-date-in-oklahoma/
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2022/01/28/donald-grant-und-matthew-reeves-hingerichtet/
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2021/10/29/erneut-schreckliche-szenen-bei-hinrichtung-in-oklahoma/

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden.
Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgend Bild:

Hier die direkte URL: https://ihfl.de/st-konto.htm

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative Hoffnung fürs Leben (IHfL) * www.ihfl.de * www.todesstrafe-info.de * www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.