Hinrichtung von John Hummel in Texas für 30. Juni geplant

John Hummel

Der US-Bundesstaat Texas will am 30. Juni 2021 John Hummel (45) hinrichten. Hummel wurde wegen dreifachen Mordes zum Tode verurteilt. Er ist seit 9 Jahren im Todestrakt von Texas.

John Hummel hatte einen Hinrichtungsaufschub von 60 Tagen für seine ursprünglich am 18.03.2021 geplante Exekution bekommen. Der Aufschub wurde aufgrund von Bedenken wegen des neuen Coronavirus vom „Texas Court of Criminal Appeals“ beschlossen. (wir berichteten)

Im Dezember 2009 hat John Hummel während eines Beziehungsdramas die Morde begangen. Dabei starb seine schwangere Frau, seine Tochter und der Schwiegervater. Im Jahr 2011 wurde er zum Tode verurteilt.

Die Psychologin Antoinette Rose McGarrahan sagte im Zeugenstand aus, Hummel leide wohl an narzisstischen, antisozialen, schizoiden und Borderline-Persönlichkeitsstörungen. Er sehne sich nach engen Beziehungen, könne diese aber nicht aufrechterhalten.

IHfL
Peter K.

Quellen:
https://www.austinchronicle.com/news/2020-03-13/death-watch-defense-to-d-a-a-conflict-of-interest/
https://www.theforgivenessfoundation.org/index.php/executions/scheduled-executions/5600-texas-gives-john-hummel-execution-date-of-march-18-2020
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2020/03/09/hinrichtung-am-18-maerz-in-texas/

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden. Unterstützt unseren Kampf gegen die Todesstrafe und unsere Betreuung von Lancelot Armstrong, der über 30 Jahre von der Todesstrafe bedroht wurde, sowie weitere Gefangene in anderen Todestrakten der USA.
Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgende Bild:

Hier die direkte URL: https://www.ihfl.de/st-konto.htm

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.