Texas will Hinrichtung durchführen

Update 04.02.2021: Das texanische Berufungsgericht hat die für nächste Woche geplante Hinrichtung von Edward Busby ausgesetzt und seinen Fall an eine untere Instanz verwiesen, um zu prüfen, ob er zu stark geistig behindert ist, um hingerichtet zu werden.
Quelle: https://www.themarshallproject.org/next-to-die

Edward Lee Busby Jr.

Ursprünglicher Artikel:

Im letzten Jahr wurden viele Exekutionen durch den US-Bundesstaat Texas gestoppt, wegen der Corona Pandemie. Jetzt soll Edward Lee Busby Jr. am 10. Februar dort exekutiert werden.

Bubsy war wegen Mordes an der 77-jährigen Laura Lee Crane am 30. Januar 2004 zum Tode verurteilt worden und ist nun seit 15 Jahren in Todestrakt von Texas.

Komplizin erhielt Lebenslänglich
Tatsächlich hat er die Tat nicht allein begangen, sondern gemeinsam mit Kathleen „Kitty“ Latimer. Sie entführten ihr Opfer in ihrem Auto und klebten ihr gemeinsam mit einem Klebeband den Mund zu. Dabei klebten sie auch die Nase ab, was zum Tode der Frau führte. Dennoch erhielt Kathleen „Kitty“ Latimer eine lebenslängliche Haftstrafe und Bubsy die Todesstrafe. Bubsy berichtet, dass seine Komplizin der eigentliche Kopf der Tat war und er nie die Absicht hatte die Frau zu töten.

Joe Bidens begrenzter Einfluss
Wir gehen davon aus, dass Joe Biden die Hinrichtungen durch die Bundesjustiz einstellt und wir hoffen er schafft die Todesstrafe durch den ganz Bund ab. Leider hat er aber keinen Einfluss auf die einzelnen Bundesstaaten, was dieses traurige Thema betrifft. Wir können nur hoffen, dass die Bundesstaaten, welche die Todesstrafe noch ausführen, irgendwann zur Vernunft kommen und den Weg des Hasses und der Grausamkeit verlassen.

Schreckliche Umstände
Die Bedingungen im Todestrakt von Texas zählen zu den härtesten in den USA. Nicht ohne Grund wird das Gefängnis von den Todeskandidaten als Hölle bezeichnet. Aus unserer Sicht handelt es sich dabei um jahrelange Folter der Gefangenen, bevor sie hingerichtet werden. Alle Beteiligten an dieser grausamen Vorgehensweise machen sich schuldig, schuldig einen schweren Verbrechens gegen die Menschlichkeit.

Petitionen für Edward Lee Busby Jr.:
* https://actionnetwork.org/petitions/stop-the-execution-of-edward-busby-in-texas
* https://catholicsmobilizing.salsalabs.org/updatedmercyinaction-edwardbusby/index.html?

Kontakt zum Gouverneur von Texas:
Governor Greg Abbott
Office of the Governor
PO Box 12428
Austin, TX 78711-2428
Phone: (001512) 463-1828
Fax: (001512) 475-2576
Mailkontakt: https://gov.texas.gov/contact/
Twitter: https://twitter.com/GovAbbott

IHfL
Peter K.

Quelle:
https://www.theforgivenessfoundation.org/index.php/executions/scheduled-executions/5683-edward-busby-jr-given-texas-execution-date-of-may-6-2020

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden. Unterstützt unseren Kampf gegen die Todesstrafe und unsere Betreuung von Lancelot Armstrong, der seit 1991 im Todestrakt von Florida einsitzt, sowie weitere Gefangene in anderen Todestrakten. Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgende Bild:

Hier die direkte URL: https://www.ihfl.de/st-konto.htm

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.