Billy Wardlow hingerichtet – Video vom Abschied

Billy Joe WardlowDer US-Bundesstaat hat Billy Joe Wardlow (45) exekutiert. Er war wegen eines Mordes, den er mit 18 Jahren begangen hatte, zum Tode verurteilt worden. Es soll kein kaltblütiger Mord gewesen sein, sondern es „passierte“ während einer Auseinandersetzung mit dem Opfer. In Deutschland wäre er nach Jugendstrafrecht verurteilt worden – Texas richtete ihn hin.

Billy Wardlow lehnte es ab,kurz vor seiner Hinrichtung, eine letzte Erklärung abzugeben. Aber er schickte letzten Monat einen Brief an den Bewährungsausschuss und sprach darüber, wie er sich während des Vierteljahrhunderts in der Todeszelle verändert hat: „Ich kam als verängstigter Junge in den Todestrakt, der schlechte Entscheidungen traf; ich werde den Todestrakt als ein Mann verlassen, den andere schätzen, weil ich die Stürme des Lebens mit der Hilfe von Menschen, die mich liebten, überstanden habe“, schrieb Wardlow dem Ausschuss. „Wir sollten uns alle so glücklich schätzen.“

Wir haben über den Fall Billy Wardlow bereits ausgiebig berichtet (siehe hier) und möchten hier nicht weiter darauf eingehen. Vielmehr halten wir es für dringend nötig, den letzten Wunsch von Billy Wardlow zu erfüllen. Dazu schreibt Pat Hartwell Harper auf Facebook:

„BILLY WARDLOW wurde heute Abend vom Staat Texas ermordet, und seine letzte Bitte war es, das Video zu zeigen, wenn er in der Kirche liegt und seine Lieben um ihn trauern. Er möchte, dass die Welt erfährt, wie verachtenswert und rachsüchtig der Staat Texas ist, und dass die Menschen durch den Anblick dieser Videos versuchen können, die Realität einer Hinrichtung zu erfahren. Er dankt allen Menschen, die sich gemeldet und ihm auf seiner letzten Reise geholfen haben, und erzählt uns, dass er das Gefühl hatte, keine Stimme zu haben, aber bald erkannte, dass wir seine Stimme waren. Bitte teilen Sie diese GENAUEN Worte überall auf der Welt mit. Fliege hoch mit den Engeln, Billy. Du wirst nie vergessen werden. ABSCHAFFUNG DER TODESSTRAFE!!“

Wer dieses Video gesehen hat, so hoffen wir, wird begreifen wie falsch die Todesstrafe ist und dass es ein Verbrechen des Staates ist sie auszuführen… Nicht nur, dass sie einen Mann zum Tode verurteilt haben, der zur Tatzeit noch ein Junge war –  sondern auch weil sie ihn und seine Lieben jahrzehntelang misshandelt haben, mit dem Wissen, dass er getötet werden soll… In Texas ist es nicht erlaubt einen Todeskandidaten während eines Besuches zu berühren. Vielmehr finden Besuche nur getrennt durch eine Glasscheibe statt und mittels Telefonhörer, wie es sicher schon viele im TV gesehen haben… Was DAS bedeutet, macht das verlinkte Video auf erschütternde Weise deutlich… Seine Freundin konnte Billy zum ersten mal in ihrem Leben berühren, nachdem die Staatsverbrecher ihn ermordet hatten… So wurden unzählige Menschen durch den Staat Texas und letztendlich durch die USA, die genau DAS zulassen, seelisch gefoltert… Menschen die gar kein Verbrechen begangen haben… Es ist zu befürchten, dass der Staat Texas mit seiner schmutzigen Rachefratze bei den Menschen die Billy liebten ein schweres Trauma ausgelöst hat. Wie kann jemand anhand dieser unabweisbaren Tatsachen noch an der Todesstrafe festhalten?

Als wir jedoch in diesem Video auch noch sehen mussten, wie die Trauernden zurechtgewiesen wurden, wegen den Aufschriften gegen die Todesstrafe auf ihren T-Shirts und Billys Freundin vor Schmerz die Fassung verlor… trieb es uns die Tränen in die Augen…

Ein Staat der Menschen so etwas antut – ist ein verachtenswerter Unrechtsstaat!

IHfL
Peter K.

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unsere Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit Spenden. Unterstützt unseren Kampf gegen die Todesstrafe und unsere Betreuung von Lancelot Armstrong, der seit 1991 im Todestrakt von Florida einsitzt, sowie weitere Gefangene in anderen Todestrakten. Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgende Bild:

Hier die direkte URL: https://www.ihfl.de/st-konto.htm

Quellen:
https://www.texastribune.org/2020/07/08/texas-execution-billy-wardlow/
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2020/06/23/todesurteil-mit-18-jahren-hinrichtung-am-8-juli/
https://www.facebook.com/pathartwell51/timeline

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.