Wieder Hinrichtungsaufschub für Ruben Gutierrez

ruben_g

Ruben Gutierrez

Der Oberste Gerichtshof der USA hat am Dienstag die geplante Exekution von Ruben Gutierez, ca. eine Stunde vor dem Vollzug, gestoppt. Dies ist das vorläufige Ende des Tauziehens um das Leben des Verurteilten, der immer auf seiner Unschuld bestanden hat. Er wurde wegen Mordes an der 85-jährigen Escolastica Harrison, im Jahr 1998, zum Tode verurteilt.

Gutierrez versucht seit vielen Jahren DNA-Untersuchungen durchzusetzen, da er davon überzeugt ist, dass diese seine Unschuld beweisen können. Bis heute wurden die entsprechenden DNA-Analysen jedoch verweigert.
Dies ist aber nicht einmal der Grund für den jetzigen Aufschub. Vielmehr hat das Oberste Gericht der USA die Verschiebung der Exekution wegen eines anderen Antrags der Verteidigung beschlossen. Es handelt sich um einen Antrag seiner Verteidiger bezüglich eines Geistlichen Beistands. Gutierrez wird tatsächlich ein entsprechender Beistand während der Exekution verweigert.
Seitdem Patrick Murphy darauf bestand von einem buddhistischen Berater in die Todeskammer begleitet zu werden, hat das texanische Gefängnissysstem eine solche spirituelle Begleitung grundsätzlich untersagt. (Wir berichteten)

„Als gläubiger Katholik benötigt Herr Gutierrez die Unterstützung eines Geistlichen, um ihm beim Übergang vom Leben ins Jenseits zu helfen. Das texanische Strafjustizministerium änderte seine Politik zu seiner eigenen Bequemlichkeit, aber spiritueller Trost zum Zeitpunkt des Todes ist keine Bequemlichkeit; es handelt sich um ein geschütztes Rechtsgut“, so sein Anwalt Schawn Nolan.

Der Oberste Gerichtshof hat mitgeteilt, dass er die Hinrichtung aussetzt bis der Oberste Gerichtshof über die Frage nach einem geistlichen Beistand in der Todeskammer entschieden hat.

Die katholische Bischofskonferenz von Texas hat beim Obersten Gerichtshof eine Unterstützungsschrift für Gutierrez eingereicht. „Einem Gefangenen, der kurz vor seiner Hinrichtung steht, den Zugang zu spiritueller und religiöser Führung und Begleitung zu verweigern, ist grausam und unmenschlich“, sagte Bischof Daniel Flores von Brownsville.

Der Bezirksstaatsanwalt von Comeran County, Luis Saenz, äußerte sich enttäuscht darüber, dass der Oberste Gerichtshof die Hinrichtung verzögert, da seiner Ansicht nach der Familie der Ermordeten „wieder einmal Gerechtigkeit versagt wurde. Als Staatsanwalt ändert das nichts. Es verzögert nur sein endgültiges Schicksal“, sagte er in einer Erklärung.

Was sollen wir dazu noch sagen… DNA-Untersuchungen verweigern und bei der Exekution eines evtl. Unschuldigen auch noch den geistlichen Beistand verbieten… Hinrichtungsstopp nun ca. 1 Stunde vor der Exekution… Wir wollen uns gar nicht vorstellen, was in dem Verurteilten vorging und geht… Und demnächst wieder ein Hinrichtungstermin für ihn?…
Uns fehlen die Worte…

  • Weitere Infos über Ruben Guiterez in unseren vorangegangenen Artikeln:
  1. Hinrichtung am 30.10.19 in Texas

  2. Hinrichtung von Ruben Gutierrez am 16. Juni 2020

  3. Hinrichtung in Texas: Aufschub für Ruben Gutierrez
  4. Mörderstaat Texas kämpft um sein „Recht“ Ruben Gutierrez zu töten

IHfL
Peter K.

Die Unterstützung der von uns betreuten Gefangenen, sowie unser Arbeit gegen die Todesstrafe ist auf ehrenamtlicher Basis. Darum erbitten wir für unsere Arbeit wir Spenden. Unterstützt unseren Kampf gegen die Todesstrafe und unsere Betreuung von Lancelot Armstrong, der seit 1991 im Todestrakt von Florida einsitzt, sowie weitere Gefangene in anderen Todestrakten. Wer helfen möchte, klickt bitte einfach auf das folgende Bild:

Hier die direkte URL: https://www.ihfl.de/st-konto.htm

Quellen:
https://dfw.cbslocal.com/2020/06/16/us-supreme-court-halts-texas-execution-ruben-gutierrez-clergy-question/
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2019/03/23/texas-hinrichtung-eines-unschuldigen/

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.