Petitionen gegen drohende Hinrichtungen

againstdeathpelnalty.jpg
Der 18. Juni war ein schwarzer Tag in der Geschichte Thailands.

Nach rund 10 Jahren wurden wieder Todesurteile vollstreckt. Es ist zu befürchten, dass auch in nächster Zeit dort wieder Menschen hingerichtet werden, die sich in den Todeszellen Thailands befinden.

Dagegen wendet sich die folgende Petition von Amnesty International:

https://www.amnesty.de/mitmachen/urgent-action/gefangenen-droht-hinrichtung

Wir möchten auch noch auf Folgende Petition hinweisen. Hier der Text von der entsprechenden Webseite in deutscher Übersetzung:

„Dringend – Hinrichtungen in Saudi-Arabien können jederzeit ohne Vorwarnung wieder erfolgen. Ergreift jetzt Maßnahmen!
18 Jugendliche könnten jederzeit für das ‚Verbrechen‘ des Protests gegen die saudische Regierung enthauptet werden. Einige wurden,  bereits im Kindesalter, wegen der Teilnahme an Protesten zum Tode verurteilt. Sie wurden brutal zu Geständnissen gefoltert.
Saudi-Arabien behauptet, sich im Rahmen seines Programms Vision 2030 zu reformieren, aber diese Hinrichtungen könnten jederzeit stattfinden. Bitten sie mit Nachdruck den Kronprinz Mohammad bin Salman, ihre Todesurteile umzuwandeln.“

Hier geht es zur Petition:
https://act.reprieve.org.uk/page/content/saudiexecutions/

IHfL
Peter K.

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.