Es ist das Schlimmste zu befürchten

537ebae9ac351-image

Russell Bucklew

Update 21.03.2018: Russel Bucklew’s Hinrichtung wurde gestoppt. 5 von 9 Richtern des Supreme Courts sprachen sich gegen die Exekution aus, weil zu befürchten sei, dass Bucklew aufgrund seiner Krankheit bei der Hinrichtung extrem leiden müsse.
(siehe: http://www.rp-online.de…)


Am 20. März 2018 beabsichtigt der US-Bundesstaat Missouri einen Gefangenen zu ermorden, bei dem zu befürchten ist, dass er unter grausamen Qualen stirbt, da er eine seltene Krankheit hat, welche bei der Exekution zu Hirnblutungen und extremen Schmerzen führen kann.

Russell Bucklew wurde zum Tode verurteilt weil er einen Mann im Jahr 1996 ermordet haben soll. Es handelte sich wohl um eine Beziehungstat. Er tötete den neuen Partner seiner ehemaligen Freundin. Danach soll er seine Freundin vergewaltigt haben… Bucklew sagt, dass er seine Tat bereut.

Bereits im Mai 2014 hatte Bucklew einen Hinrichtungstermin, der jedoch kurz vor der Durchführung gestoppt wurde. Schon damals spielte seine Krankheit dabei eine Rolle, weil die Verfassung der USA eigentlich grausame Strafen verbietet. Der Gefangene leidet an einem kavernösen Hämangiom – einer Erkrankung die zu geschwächten und missgebildeten Blutgefäßen führt und im Rachen und der Nase Tumore verursacht. Sein Verteidiger sagt, die in Missouri angewendete Hinrichtungsmethode führe dazu, dass er eine grausame und ungewöhnliche Bestrafung erfahren wird. Genau dies wäre Verfassungswidrig!

Dabei sind diese Befürchtungen nicht nur theoretischer Natur. So kollabierte die Vene bei der Hinrichtung von Clayton Lockett in Oklahoma. Über 40 Minuten kämpfte er, unter schlimmsten Schmerzen, mit dem Tod.
(siehe: Clayton Lockett, die grausamen Details seiner Hinrichtung)

Die Verfassung der USA scheint immer wieder nicht das Papier wert zu sein, auf der sie steht. Solch schmerzhafte und grausame Hinrichtungen sind dort immer wieder vollzogen worden, trotz dem eindeutigen Verbot durch die Verfassung. Dazu dürfen wir nicht schweigen. Im Folgenden Möglichkeiten sich gegen diese Hinrichtung einzusetzen.

Petition auf Change.org:
https://www.change.org/p/sparerussell

Auf folgender Webseite gibt es eine Petition für Russell Bucklew. Dabei kann der Text problemlos verändert werden. Ohne Textveränderung hat die Mail einen katholischen Glaubensbezug:
https://catholicsmobilizing.org/action/2018-02/stop-execution-russell-bucklew

Kontaktiert auch Gouverneur Eric Greitens und bittet ihn, diese Hinrichtung zu stoppen:
http://governor.mo.gov/get-involved/contact-the-governors-office

IHfL
Peter K.

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.