Missouri: Gouverneur stoppt Hinrichtung!

Marcellus Williams

Marcellus Williams

Die Tatsache, dass Missouri einen neuen Gouverneur hat, zeigt im Moment eine positive Wirkung. Gouverneur Eric Greitens hat rund 4 Stunden vor der geplanten Hinrichtung von Marcellus Williams die Hinrichtung gestoppt.

Der Gouverneur von Missouri sagte, er werde einen Untersuchungsausschuss einsetzen, welcher die neuen DNA-Beweise untersuchen soll, die Zweifel an der Schuld Marcellus Williams aufkommen lassen. Ziel des Ganzen könnte dann eine Begnadigung des Verurteilten sein.

Marcellus Williams wurde zum Tode verurteilt für den Mord an Lisha Gayle im Jahr 1998, den er bei einem Einbruch in dessen Wohnung begangen haben soll. Er soll die Frau mit einem großen Messer erstochen haben.

Gefundene DNA nicht von Williams
Laut Darstellung seiner Anwälte wurde bei einer Untersuchung des Tatwerkzeuges zwar DNA gefunden, diese stamme aber eindeutig nicht von ihrem Mandanten, sondern von einer unbekannten männlichen Person. Diese DNA-Analyse wurde von Greg Hampikian, einem Biologe an der Boise State University, vorgenommen. Dennoch lehnte der Supreme Court of Missouri den Antrag ab, die evtl. Unschuld von Williams zu überprüfen. Dankenswerterweise hat diesmal der Gouverneur schlimmes verhindert.

Wir danken allen, die mit ihrem Handeln dazu beigetragen haben, denn offensichtlich waren die Petitionen und Schreiben an den Gouverneur erfolgreich.

IHfL
Peter K.

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.