Lancelot Armstrong übermittelt Urteil

lancelot-armstrong_2016Der Supreme Court of Florida hebt Todesurteil gegen Lancelot Armstrong auf und verweist seinen Fall zurück, für neues Strafzumessungsverfahren. Lancelot Armstrong sendet herzliche Grüße an alle Unterstützer und übermittelt das original Urteil des Supreme Court of Florida.

Wir hatten heute einen kurzen Brief von Lancelot Armstrong im Briefkasten und das Beste, er hat das Urteil des Supreme Court of Florida beigelegt.
Wir können seine Freude und Erleichterung in seinen Worten spüren, dass der Supreme Court von Florida seinen Antrag bestätigt hat. Das Todesurteil gekippt hat und er ein neues Verfahren bekommt… Nach so vielen Jahren des Kampfes endlich ein Hoffnungsschimmer!

lancelot_armstrong_letter.jpg

Leider bedeutet die Aufhebung des Todesurteils gegen Lancelot Armstrong nicht, dass er ein neues Verfahren zur Überprüfung seiner Schuld bekommt. Lancelot besteht ja auf seiner Unschuld und bestreitet im Jahr 1990 einen Polizisten erschossen zu haben (Siehe dazu die Informationen auf www.lancelot-armstrong.de). Er erhält also kein vollkommen neues Verfahren, sondern nur ein neues Strafzumessungsverfahren, aber zumindest ist jetzt bekannt geworden, dass das Oberste Gericht darauf besteht, dass diesmal nur eine Einstimmige (12/0) Entscheidung der Jury noch einmal zu einem Todesurteil führen darf. Dabei müsste die Jury jedoch auch noch tiefgreifend erläutern können, warum sie der Meinung ist, die Gründe für ein Todesurteil würden schwerer wiegen, als die Gründe ihn zu verschonen. (Quelle)

Lancelot hat uns in der Vergangenheit viele schlimme Sachen berichtet. Auch über Menschen, die alle Hoffnung verloren haben und sich aufgegeben haben und nur noch lethargisch in ihren Zellen herumhängen, die völlig am Ende sind… 😦 Ja es gibt sogar Suizidversuche in den Todestrakten. Das ist ja auch kein Wunder, wenn wir bedenken, welcher Folter die Gefangenen ausgesetzt sind, allein schon die Einzelhaft mit Todesandrohung, über teils Jahrzehnte, ist grausame Folter! – Dabei erschüttert es uns immer wieder aufs neue, dass manchmal einige unserer Kritiker,  die Bezeichnung „Folter“ ablehnen. Ja sie der Meinung sind, Folter wäre etwas anderes. Dabei wird immer wieder betont, der Todestrakt wäre halt keine „aktive Folter“ und darum sollte man es nicht Folter nennen.
Es ist immer wieder das gleiche Problem in dieser Welt. Seelisches Leid wird weniger anerkannt, weil wohl kein sichtbares Blut fließt… Dabei führt eben dieses schwere seelische Leid auch dazu, dass Blut fließt… Im schlimmsten Fall nehmen sich Gefangene im Todestrakt nämlich selbst das Leben… Wenn dies keine Folter sein soll, dann… uns versagen die Worte… Darum werden wir stets diese Form der Folter anprangern und nicht müde werden, sie beim Namen zu benennen.

An dieser Stelle bedanken wir uns bei allen, die Lancelot unterstützt haben, denn ohne sie hätte er es vielleicht bis hierher nicht geschafft. Dem schließt sich auch Lancelots Mutter an, mit der wir eben noch mal telefonisch gesprochen haben. Eure Unterstützung gibt Lancelot die Kraft weiterzukämpfen, für die Anerkennung seiner Unschuld und gegen die Todesstrafe. Dabei gebt ihr ihm auch die Kraft und die Möglichkeit weiterhin andere Gefangene zu unterstützen.

Mit Klick auf der folgende Bild geht es zur PDF mit dem Urteil:

scof.jpg

IHfL
Peter Koch

 

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.