Rassist Dylann Roof zum Tode verurteilt

Dylann Roof (22), ein überzeugter Rassist, wurde vom US-Bundesgericht zum Tode verurteilt. Er hatte ein rassistisch motiviertes Attentat in einer Kirche ausgeübt und dabei 9 Farbige Menschen umgebracht.

(c) by Kaivel

(c) by Kaivel

Nun stellt sich die Frage:
Ist es richtig, auch einen überzeugten Rassisten zum Tode zu verurteilen? Klar, bei manchen kommen sicher solche Gedanken wie „Ja, sicher, bei solchen Leuten schon !“ Aber denken wir mal kurz nach… Ist unsere Gesellschaft nicht vielleicht auch mit schuldig an seiner Tat ?

Schließlich leben wir in einer Welt, in der Rassismus und Faschismus weit verbreitet ist… Überall kann ein junger Mensch sehen, das Rassismus und Faschismus Alltag ist… Da kommt oft das übliche: „Ich hab ja nichts gegen Ausländer, aber…“ Oder so Sprüche wie: „Die Ausländer nehmen uns die ganze Arbeit weg!“ – „Die Flüchtlinge bekommen besseres essen als wir!“, „Die Flüchtlinge vergewaltigen!“ usw… Genau solche Sätze prägen junge Menschen!

Aber auch viele Nachrichtensendungen und andere Veröffentlichungen tragen ihren Teil zu rechter Gesinnung bei… Viele Nachrichten haben mittlerweile selbst einen rassistischen Unterton… Das ließt man aus verschiedensten Artikeln raus… Beispiele gefälligst? Bitte!

Express.de schrieb:
„Frau (23) von sechs Nigerianern am Hauptbahnhof begrapscht“
Quelle: http://www.express.de/duesseldorf/attacke-in-duesseldorf-frau–23–von-sechs-nigerianern-am-hauptbahnhof-begrapscht–25381170

Focus-Online schrieb:
„…Der im Fall Maria L. festgenommene Tatverdächtige schweigt weiter beharrlich[…]die Polizei hofft nun auf ein einlenken von Flüchtling Hussein K.“
Quelle: http://www.focus.de/politik/deutschland/fall-maria-l-verdaechtiger-hussein-k-schweigt-weiter-beamte-hoffen-auf-einlenken_id_6414377.html

Die Welt schrieb:
„Obdachloser in Berlin angezündet: Sieben Flüchtlingen drohen hohe Haftstrafen“
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article160640962/Die-Taeter-waren-nach-ihrer-Tat-zumindest-nicht-betroffen.html

rbb-inline schrieb:
„Ein 27-jähriger Bulgare, wird per Haftbefehl gesucht[…]“
Quelle: http://www.rbb-online.de/panorama/beitrag/2016/12/haftbefehl-gegen-u-bahn-treter-erlassen.html

n-tv schrieb:
„[…]Der Fall der mutmaßlichen Vergewaltigung durch einen abschiebepflichtigen Marokkaner offenbart die Probleme der Ausländerbehörden [..] (siehe Foto Begleittext des Artikels)
Quelle: www.n-tv.de/politik/Straftaeter-wegen-Panne-nicht-abgeschoben-article19339836.html

Und fällt was auf ? Nein ? Nun hier wird immer wieder die Herkunft bzw. der Status, betont… Wenn ein Deutscher eine Straftat begeht steht z.B nur so was: „18 Jähriger hat Kaffee geklaut !“ Oder „52 Jährige ist in Bank eingebrochen…“

Und klingelt es jetzt ? Nein ? Wo steht denn hier denn bitte die Herkunft ? Nirgends.. DAS kann junge Menschen negativ in ihrem Denken beeinflussen und soll es vielleicht sogar

Ja, manch ein junger Geist denkt dann eventuell „Die haben ja recht ! Da muss man doch was machen !“ Und so kommt es dann evtl. dazu, dass jemand tatsächlich handelt und andere Menschen umbringt… Der junge Mensch wird zum Täter.

Aber was viele dabei vergessen, wenn wir tatsächlich einen solchen Täter hinrichten, auch einen Rassisten oder Faschisten, dann verpassen wir auch die Chance unseren Anteil daran zu erkennen… Unsere eigene Schuld an diesem Verbrechen… Doch vielleicht will man ja genau das mit der „Beseitigung“ des Täters erreichen…

Wir sollten uns Fragen:
Was haben wir gegen Rassismus und Faschismus getan ? Waren wir aktiv im Kampf dagegen, oder haben wir nur still zugeschaut?
Was können wir über solche Täter lernen, damit so etwas nicht wieder passiert?

Dieser Button, vom Comic-Künstler

Das Bild darf geteilt, aber nicht verändert werden ! (c) by Kaivel 2014 – Dieses Bild kann man auch gegen Spende für Lancelot Armstrong als Button erhalten. Und zwar auf: www.lancelot-armstrong.de

Die Todesstrafe ist falsch, egal wer welche Tat auch immer begangen hat ! Schließlich gibt es genügend andere Strafen als Alternative!
Die Todesstrafe gleicht zudem einer Folter! Schließlich müssen die Insassen teils Jahrzehnte auf ihre Hinrichtung warten…

Auch im Fall Dylann Roof sagt die Initiative ‚Hilfe für Lancelot‘ (IHfL): „Nein zur Todesstrafe!“
Die Todesstrafe ist ein Relikt aus grauer Vorzeit! Sie gehört in keinen modernen, fortschrittlichen Staat!

Last but not least: Wenn Menschen töten falsch ist, wieso ist es dann im Namen des Staates richtig? Und es heißt doch immer „Im Namen des Volkes !“, also in meinem Namen soll niemand hingerichtet werden… Also gehöre ich nicht zum Volk? Fragen über Fragen…

Und zum Schluss noch ein Video in der Peter Koch von der IHfL, bei Amnesty International in Münster eine Rede zur Todesstrafe hielt. Dort stellte er passende und wichtige Fragen zum Thema Schuld und Mitschuld… Ein wirklich empfehlenswerter Beitrag zum Thema:

Zeitindex…
001 – Die Frage der Schuld (00:00 – 07:37)
002 – Edward Earl Johnson & sein Erbe (07:37 – 10:08)
003 – Lancelot Armstrong (10:08 – 13:09)
004 – Die Kindheit von Lancelot Armstrong (13:09 – 20:00)
005 – Die Gutachten (20:00-22:25)
006 – Lancelots Urteil Verfassungswidrig (22:25 – 24:07)
007 – Die Initiative ‚Hilfe für Lancelot‘ – IHfL (24:07 – 26:25)
008 – Stimmen der Bevölkerung (26:25 – 30:50)
009 – News-Blog und Kunst-Gallerie (30:50 – 31:32)
010 – Keine Plattfrom in den Massen-Medien (31:32 – 31:58)
011 – IHfL bei Domian (31:58 – 32:42)
012 – Niemand hat den Tod verdient… (32:42 – 32:52)
013 – Lancelots Worte: Einblick in den Alltag der Todeszelle (32:53-38:31)
014 – Ergreifende Worte von Lancelot (38:31 – 41:23)

IHfL
Kai Friedrich

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.