USA: Erste Exekution 2017 in Texas?

5b21_edd7

Christopher Wilkins

Texas will am 11. Januar 2017 Christopher Wilkins (48) hinrichten, für den Mord an Willie Freeman und Mike Silva im Jahr 2005. Christopher wird seit 9 Jahren im Todestrakt gefoltert.

Die beiden Morde wurden wohl im Zusammenhang mit Drogen begangen, weil Christopher beim Kauf von Drogen betrogen wurde. Beide sollen von Christopher erschossen worden sein.

Man kann nicht viel zu Christophers Entlastung sagen, zumindest ist uns nichts bekannt. Informationen zu seinem Fall sind u.a. hier zu finden.

Wir halten die Todesstrafe für ein menschenunwürdiges Übel, auch in seinem Fall. In der ‚Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte‘ ist das Recht auf Leben festgelegt, ein solches Recht verbietet eindeutig die Todesstrafe. Für uns ist die Todesstrafe eine den Menschen erniedrigende Strafe. Sie ist grausam und unmenschlich. Menschen töten, weil Menschen töten falsch ist, ist zudem mehr als widersinnig…

Wir bitten unsere Leser an den Gouverneur von Texas zu schreiben und um einen Hinrichtungsstopp zu bitten:
https://gov.texas.gov/contact/
oder über Twitter: https://twitter.com/GovAbbott

Ein solcher Text könnte z.B. wie folgt aussehen:
Your Excellency the Governor of Texas,
I am writing to express my deep concern over a ruling which sentenced to death Mr. Christopher Wilkins. I urge you to intervene on his behalf to prevent this cruel and inhuman punishment from being meted out against him. I implore you to ensure that this cruel and inhuman sentence is not carried out.

IHfl
Peter Koch

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.