Texas will Unschuldigen ermorden!

ht_jeff_wood_prison_080821_mn

Jeffery Lee Wood

Am 24. August 2016 will der US-Bundesstaat Texas Jeffery Lee Wood (42), nach 18 Jahren Folter im Todestrakt, exekutieren. Er wurde 1996 wegen Beteiligung an der Ermordung von Kris Keeran zum Tode verurteilt, obwohl er selbst diesen Mann nicht getötet hat.

Jeffery war an einem Raubüberfall auf eine Texaco-Tankstelle beteiligt. Während er draußen wartete, ging sein Komplize Daniel Reneau in den Laden und hielt Kris Keeran eine Waffe an den Kopf. Er drohte ihn zu erschießen, wenn er sich weigere zu kooperieren. Kris Keeran war jedoch nicht dazu bereit und daraufhin erschoss ihn Daniel Reneau. Als Jeffery den Schuss hörte betrat er ebenfalls den Laden und sah das Opfer auf dem Boden liegen. Daniel Reneau zeigte mit der Waffe auf Jeffery und forderte ihn auf das Videoband der Überwachungskamera an sich zu nehmen. Die beiden erbeuteten ca. 11.000 US-Dollar und flüchteten. Aus den polizeilichen Ermittlungen geht hervor, dass sie den Raub ursprünglich nur vortäuschen wollten, mit Unterstützung durch Kris Keeran.

Jeffery wurde zunächst für unfähig befunden sich vor Gericht zu verantworten. Jedoch nach einem Aufenthalt in einer psychiatrischen Klinik war er entschlossen, dafür kompetent zu sein. Im Jahr 2009 wurde Daniel Reneau hingerichtet.

Obwohl Jeffery den Mord nicht begangen hat, ja sich sogar während der Tötung des Opfers außerhalb der Tankstelle befand, wurde er wegen Mittäterschaft  zum Tode verurteilt. Texas will also einen Mann ermorden, der keinen Mord begangen hat und der Staat Texas, sowie alle dafür Verantwortlichen wissen dies. Das liegt an einem speziellen Gesetz in Texas, wodurch sogar eine ganze Gruppe zum Tode verurteilt werden kann, obwohl der tatsächliche Mord nur von einer einzigen Person begangen wurde.

Definitiv: Texas bereitet sich darauf vor einen Mann zu ermorden, für einen Mord, den eine andere Person begangen hat!

Jetzt hat Amnesty International eine „Urgent-Action“* für ihn gestartet. Wir bitten unsere Leser sich daran zu beteiligen.

Auch bitten wir unsere Leser an den Gouverneur von Texas zu schreiben und um einen Hinrichtungsstopp zu bitten, sowie gegen diesen Mord an einem unschuldigen Mann zu protestieren:
https://gov.texas.gov/contact/
oder über Twitter: https://twitter.com/GovAbbott

IHfL
Peter Koch

*https://www.amnesty.de/urgent-action/ua-160-2016/hinrichtungstermin-festgesetzt

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.