Texas ermordet Richard Masterson

Wurde ein Unschuldiger Hingerichtet?

mastersonrichard2

R.A.Masterson

 

Richard Allen Masterson(43) ist das erste Opfer der Texanischen Hinrichtungsmaschinerie in diesem Jahr. Weitere sollen folgen…

Im Jahr 2001 wurde Masterson zum Tode verurteilt, weil er einen Mann getötet haben soll. Beim Sexspiel mit diesem Mann, so Mastersons Darstellung, bat ihn dieser ihm den Hals zuzudrücken, um dadurch dessen erotische Stimulation zu erhöhen. Eine immer wieder vorkommende Sexualpraxis die sich Orgasmussteigernd auswirken soll.

Laut der “Wrongly Convicted Group” sollen die Beweise der Gerichtsmedizin falsch gewesen sein. Der Gerichtsmediziner behauptete, das Opfer sei durch die Strangulation (Erstickungstot) gestorben. Dies scheint jedoch so nicht zu stimmen, denn der Tod soll durch einen Herzinfarkt eingetreten sein.

Mastersons Anwalt versuchte noch in letzer Minuten einen Stopp der Hinrichtung zu erreichen, beim Obersten Gerichtshof der USA, dieser lehnte jedoch ab. Dabei bezog er sich auch auf die Probleme bei der Obduktion, sowie die Tatsache, dass die ersten Geständnisse seines Mandanten ungültig seien, da sie aufgrund einer schweren Depression mit Suizidgedanken entstanden seien. Diese Depression sei durch die Inhaftierung seines drogensüchtigen Mandanten hervorgerufen worden.

Die folgende PDF dokumentiert Mastersons Gnadengesuch vom 5.1.2016. In diesem Dokument wird deutlich auf Unschuldig plädiert und die angeblichen Beweise als Lügen bezeichnet!:
https://wronglyconvictedgroup.files.wordpress.com/2015/12/2016-01-05_clemency-petition_final.pdf

Richard Masterson sagte in seinen letzten Worten: „Sendet mich an einen besseren Ort. Es ist in Ordnung für mich. Jeder erwählt seine Art zu leben und zu sterben. Ich hab meine Wahl getroffen.“ 

Für dieses Jahr stehen bereits 8 weitere Personen auf der Texanischen Exekutionsliste. Schon am 27. Januar will dieses martialische Regime James Freeman ermorden.

IHfL
Peter K.

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.