Warten… (Oder: Wie würdest Du Dich fühlen ?)

todespritze_liegeWas geht in einem Menschen vor der täglich Angst um sein Leben haben muss ? Jede Stunde, jede Minute, jede Sekunde ? Wie würdest Du dich fühlen ? Kaum einer kann sich das richtig vorstellen… Doch die Todestraktinsassen können das leider, denn sie müssen dies täglich, teils über viele Jahrzehnte, erdulden… Um dieses Gefühl vielleicht zu verstehen, habe ich diese Zeilen geschrieben…

Man stelle sich vor: Du, ja du, der welcher gerade diese Zeilen liest sitzt in einer solchen Zelle… Ob schuldig oder nicht, wie würdest du dich fühlen wenn du in so einer Zelle auf deinen Tod warten müsstest, aber nicht weißt wann das passieren wird und wenn du es erfährst, was es für eine Hölle sein muss, zu wissen „Oh Gott ich habe nur noch 12 Tage und 6 Stunden zu leben“ – beispielsweise.

Tja, und dann passiert das Unmögliche: Du kommst von deiner Zelle, in die Zelle vor der Todeskammer, du weißt jetzt bist du gleich dran.. Nur noch wenige Minuten, bleiben dir… Deine Henkersmahlzeit hast du schon hinter dir, deinen letzten Besuch ebenfalls…

Moderne KreuzigungDie Wärter kommen, führen dich, falls nötig mit Elektroschockern zum Kreuz an dem sie dich umbringen wollen… Sie schnallen dich daran, so wie Jesus einst am Kreuz sterben musste…

Man schließt dir all die Dinge an, die dich töten werden… Du schaust dich um, schließt mit deinem Leben ab – oder rastest aus – oder… Versuch es dir mal vorzustellen… Unmöglich… Und dennoch versuch es mal, nur einen kleinen Augenblick…

Du denkst an dein Leben zurück, an deine Kindheit, an all die guten und schlechten Zeiten, denkst evtl. an deine Famillie, oder Freunde usw…

Fragst dich, was du alles verspasst hast, weil du schon Jahrzehnte in Isolationshaft gesessen hast… Was ist Internet ? Was hat sich in all der Zeit geändert… Hast keine Ahnung mehr vom wirklichen Leben…

Das Einzige was für dich seitdem stets präsent war, war die Angst um dein eigenes Leben… Leben… Ist es das überhaupt ? Oder ist es nur das langsame qualvolle Sterben ? Du darfst nicht arbeiten.. Darfst nix tun… Nur dahinvegetieren… Eine Blume die geboren wurde, und blühte und nun langsam verwelkt weil dir das Wasser verwehrt bleibt…

Und Zack kommt die Realität wieder zu dir… Du bist jetzt dran… Leute wusseln um dich herum und wollen dich sofort umbringen…

29b93-midazolamDoch dann… Stopp… Alles auf Null, die Hinrichtung wird verschoben… Auf später… Bist geschockt, hattest doch mit deinem Leben abgeschlossen und plötzlich lebst du noch weiter…

Kommst zurück in deine Zelle und wartest… Erneut…
…Auf deine Hinrichtung… Wieder in Isolationshaft…

Erinnerst dich an die Gefühle von eben… Doch dann kommt die Todestraktalltag wieder… Wärter die an deiner Zelle vorbeikommen, an dem Gitter rütteln – alle Halbe stunde… Um dich zu zermürben… Dich klein zu kriegen..
Dich fertig zu machen…

All deine Bemühungen um dein Leben zu kämpfen vor Gericht wurden abgeschmettert… Weil du zu Arm bist, weil das System das dich hinrichten will rassistisch ist. Weil die Polizisten die Zeugen zur Falschaussage gegen dich gezwungen haben…

Todeszelle in Florida001Oder weil die Jury befangen war… oder oder oder…
Du klagst die schlechten Haftbedingungen an…
Das wiederliche Essen, welches keines ist.. Was du niemandem zum Frass vorwerfen würdest, du es aber „fressen“ musst. Weil DU kein Mensch mehr bist, weil du „DAS MONSTER“ bist, man dir jegliches „Menschsein“ abspricht…

Du weißt, dass manche Menschen mit dir fühlen und sagen „Och das ist aber schlimm !“ oder „Ja, ja die bösen USA“ und du dennoch weißt, dass die meisten die das sagen nix für dich tun werden, und das einzige was sie tun ist zu sagen „Ach das tut mir aber leid“, nur um sich gemeinsam mit anderen selbst zu beweihräuchern…

Und du ? Du wartest… wartest… und wartest… Auf die nächste Hinrichtung, oder Verschiebung, oder Aussetzung…
Doch du weißt, die Hinrichtung, die Beendigung deines Lebens, ist das aller Wahrscheinlichste… Darum wartest du… Wartest auf deinen Tod…

IHfL
Kai Friedrich

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.