Texas will „geistig behinderten“ Mann am 16. Juli hinrichten…

Clifton Williams (31) sagt er sei unschuldig…

Clifton Williams

Er hat die letzten 9 Jahre im Todestrakt von Texas verbracht und soll jetzt hingerichtet werden, für den Mord an einer 93-jährigen Frau. Doch Clifton Williams besteht darauf den Mord nicht begangen zu haben.

Clifton Williams soll am 09.07.2005 bei Cecilia Schneider eingebrochen sein. Nach dem Mord an der Frau, habe er ihre Handtasche mit 40 Dollar gestohlen sei mit ihrem Auto davon gefahren.

Vor Gericht gab er an, dass sein Freund, Jamarist Paxton, ihn gezwungen habe in das Haus einzubrechen. Auch habe sein Freund ihn dazu gezwungen sich in die Hand zu schneiden, um dadurch seine DNA-Spuren am Tatort zu hinterlassen. Es gibt für Williams Darstellung jedoch keine Belege, weil Paxton jede Beteiligung an der Tat abstreitet.

Seine Anwälte argumentierten in ihren Anträgen, sowohl staatlich als auch bundesstaatlich, dass Williams unter vielen psychischen Erkrankungen leide und bereits ein Jahr vor der Tat bei ihm paranoide Schizophrenie diagnostiziert wurde. Auch sei Williams Opfer von inkompetenten Anwälten, die ihn schlecht vertreten haben.

Mit Clifton Williams würde am Donnerstag der 10. Gefangene dieses Jahr in Texas hingerichtet.

Bitte schreibt an den Gouverneur von Texas und bittet ihn darum diese Hinrichtung zu verhindern. Hier geht es zur entsprechenden Kontaktseite:
https://gov.texas.gov/contact/assistance.aspx

IHfL

Peter Koch

Quelle: Austin Chronicle

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.