Schafft Nebraska die Todesstrafe ab?

Mehrheit gegen die Todesstrafe

Der US-Bundesstaat Nebraska hat seit 1997 niemanden mehr exekutiert. Nun hat das Parlament von Nebraska mit 30 zu 13 Stimmen beschlossen die Todesstrafe abzuschaffen. Die Höchststrafe in dem Bundesstaat wäre dann Lebenslänglich.

Momentan sind in Nebraska 11 Personen im Todestrakt. Jetzt gibt es Hoffnung für sie, dass ihre Strafe in Lebenslänglich umgewandelt wird. Interessant dabei ist, dass der Gouverneur Pete Ricketts sein Veto gegen die Abschaffung angekündigt hat. Durch die große Mehrheit gegen die Todesstrafe, kann sein Veto jedoch überstimmt werden.

Erstaunlicherweise handelt es sich bei den Todesstrafengegnern um eine Koalition aus Demokraten und Republikanern. Bei diesem Thema hat Pete Ricketts selbst bei seinen Republikanischen Abgeordneten den Rückhalt verloren. Diese Politiker argumentieren damit, dass nur Gott Leben nehmen darf.

Seit dem Jahr 2000 haben New York, New Mexiko, Illinois, Maryland und Connecticut die Todesstrafe abgeschafft.

IHfL

Peter Koch

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Schafft Nebraska die Todesstrafe ab?

  1. freiedenkerin schreibt:

    Das wäre ein Lichtblick! Hoffen wir, dass dem so sein wird.

Kommentare sind geschlossen.