Lancelot Armstrong schreibt aus dem Todestrakt, an euch alle!

Ergreifender Brief von Lancelot Armstrong

Lancelot Armstrong mit seiner Mutter Dorett English

Lancelot Amrstrong mit seiner Mutter Dorett English

Lancelot Armstrong ist seit 1991 in der Todeszelle von Florida und wünscht sich nichts mehr, als seine Mutter noch einmal wiedersehen zu dürfen. Er hat uns einen zu Herzen gehenden Brief an euch alle geschickt, denn ein solcher Besuch wäre für die verarmte und kranke Mutter nicht zu finanzieren. Wir bitten euch voller Hoffnung, helft den Beiden…

Es folgt das Schreiben von Lancelot Armstrong (Übersetzung von Peter K.):

„Lancelot Armstrong, Raiford, 17. März 2015

Ich sende allen hilfsbereiten Freunden und Familien liebe Grüße !
Ich hoffe es geht euch gut.

Ich kämpfe hier im Todestrakt von Florida und leide unter den vorurteilsvollen Handlungen gegen mein Leben.
Aber es geht mir im Wesentlichen weniger um mich, sowohl direkt, als auch indirekt leidet auch meine Familie, der ich fälschlicherweise geraubt wurde.

Ich mache mir große Sorgen um meine liebevolle Mutter, Mrs. Dorett English.
Sie hat sich immer um andere Menschen gekümmert.
Ich sehe meine Mutter, wie sie als Krankenschwester in Jamaika arbeitet, bevor sie in die USA auswanderte und dort zum College ging, während sie sich gleichzeitig als Krankenschwester um die Bedürftigen kümmerte.
Nun stirbt meine Mama durch ihre Krebserkrankung und andere Gesundheitsprobleme.

Ich möchte jeden von euch, der ein gutes Herz hat ermutigen, das Leiden meiner Mama zu lindern.

Als ich fälschlicherweise 1990 verhaftet wurde, geriet ich in große Not, denn ich verlor alle meine finanziellen Einnahmen. Meine Mutter war meine Hauptunterstützerin in den vielen Jahren und sie half meinen Kindern und anderen zur gleichen Zeit.

Die Reise kostet leider sehr viel um mich besuchen zu kommen.

Ich hoffe eure Hilfe zu erhalten, damit meine Mutter und ich genügend Zeit haben, die wir noch mal miteinander verbringen können, bevor wir sterben.

Vielen Dank im Voraus!
Herzlichst
Lancelot Armstrong“

Wer den beiden helfen will, kann dies mit einer Überweisung auf das Spendenkonto tun, das wir für Lancelot Armstrong eingerichtet haben. Wir möchten uns schon jetzt für eure Solidarität bedanken. Sobald wir die benötigte Summe zusammen haben, werden wir das Geld an Lancelots Mutter überweisen, mit der wir per E-mail, Post und in telefonischem Kontakt stehen.

Spenden, auch wenn es 1 Euro ist, erbitten wir dafür auf unser
Spendenkonto der Initiative ‘Hilfe für Lancelot’ (IHfL) für Lancelot Armstrong:
Peter Koch (IHfL)
Postbank
IBAN: DE62 1001 0010 0341 6051 12
BIC: PBNKDEFF
Kennwort: Lancelot-Mutter


Weitere Informationen und den aktuellen Spendenstand dazu findet ihr hier:

http://wp.me/p2X1th-pO

IHfL
Peter K.

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.