Aufschub für Rodney Reed

Berufungsgericht setzt Hinrichtung aus

Rodney Reed

Ein Texanisches Berufungsgericht hat die für den 5. März 2015 bevorstehende Hinrichtung von Rodney Reed vorerst ausgesetzt. Die neuen vorliegenden Beweise für seine Unschuld müssten erst geprüft werden.

Reed war des Mordes an einer 19 jährigen beschuldigt worden, es tauchten jedoch immer mehr Hinweise für seine Unschuld auf.

Bruce Benjet, Verteidiger von Reed, sagte dazu: „Wir sind froh, dass das Gericht die Hinrichtung gestoppt hat, so ist es möglich die starken Beweise für seine Unschuld zu berücksichtigen. Auch sind wir optimistisch, dass dies Gelegenheit gibt, endlich DNA-Tests zu nutzen um den tatsächlichen Mörder überführen zu können.“

Bei einer Online-Petition auf change.org wurden mittlerweile über 20.000 Unterschriften gegen seine Hinrichtung gesammelt.

siehe auch: http://wp.me/p2X1th-pu

IHfL
Peter Koch

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.