Eine Art Mahnwache…

In den Medien spielt dieses Thema ja keine Rolle, denn was wären die Konsequenzen, wenn die Medien dieses Thema immer wieder aufgreifen würden ?
– Es würde sich die Systemfrage stellen, ja quasi aufdrängen. Diese Menschen sind die Toten eines mörderischen Systems, in dem Geld, Macht und Besitz alles ist und der Mensch ein Nichts… Aber die Hinterfragung des kapitalistischen System ist nun mal nicht im Sinne der Medien des Kapitals. LG Peter

Freidenkerins Weblog

… fand heute auf dem Odeonsplatz statt:…

… In Gedenken an die Opfer der Agenda 2010…

… Die aus der sogenannten Agenda 2010 und der Hartz-IV-Gesetzgebung resultierende Armut und Entrechtung geht uns alle an…

… Unter der Agenda 2010, vor allem der Hartz-IV-Gesetze, leiden nicht nur die ca. 10 Mill. direkt Betroffenen, sondern ein Großteil der Gesellschaft…

… Arbeitslose werden durch massive Drohungen in prekäre Beschäftigungen oder häufig sinnlose Beschäftigungsmaßnahmen gezwungen. Lohndumping und Niedriglöhne, unsichere, befristete und schlecht bezahlte Arbeitsplätze breiten sich epidemisch aus. Das von unseren Volks(ver)tretern beschlossene Mindestlohn-Gesetz wird mehr Schlupflöcher aufweisen als ein Schweizer Käse – und bei Inkrafttreten der noch im Geheimen verhandelten Abkommen TiSA, TTIP und CETA ohnehin völlig wert- und wirkungslos sein…

… Die politisch gewollte Ausweitung des Niedriglohnsektors und die in erschreckendem Maße zunehmende Verarmung werden inzwischen nach ganz Europa „exportiert“. Federführend zwingt Deutschland Staaten wie Griechenland, Portugal und Spanien zu Lohnkürzungen. Auch…

Ursprünglichen Post anzeigen 54 weitere Wörter

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Galerie | Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.