Mehrheit für Todesstrafe

Ansichten quasi unverändert in den USA

Mehrheit hält Todesstrafe für moralisch OK

toedliche-injektion(poison-needle)_kaivel-comicsDie Hinrichtung von Gefangenen mit einer tödlichen Injektion ist in den USA immer noch die am häufigsten angewendete Exekutionsmethode.

Gerade in der letzten Zeit haben erschreckende Meldungen über grausame Hinrichtungen, die mit unvorstellbarer Folter der Gefangenen einherging, die Presse in den USA erschüttert. (Wir berichteten: „Zu Tode gefoltert !“ http://wp.me/p2X1th-aa) Dennoch hat sich dies kaum auf die allgemeinen Ansichten der US-Bevölkerung zur Todesstrafe ausgewirkt.

Derzeit halten 61 Prozent der US-Amerikaner die Todesstrafe für akzeptabel. In den letzten Jahren von 2001 – 2014 schwankte dieser Wert zwischen 61% und 71%.

Der Präsident der USA und Friedensnobelpreisträger, Barack Obama, gehört zu den 61% die für die Todesstrafe sind !

Die Umfragewerte für die letzten drei Jahre:
2012: 58%
2013: 62%
2014: 61%

65 Prozent der US-Amerikaner halten derzeit die tödliche Injektion für die „humanste“ Tötungsmethode. Als diese Frage 1991 gestellt wurde, waren 67% dieser Meinung. Die schlimmen Vorfälle der letzten Zeit haben offensichtlich auch daran kaum etwas ändern können.

Die Ergebnisse basieren auf der jährlich erhobenen Umfrage „Gallup’s annual Values and Belief poll“ vom 8. bis 11. Mai.

Besonders hervorzuheben sei jedoch, dass die US-Amerikanische Verfassung „grausame Hinrichtungen“ verbietet. Eine Tatsache die immer wieder durch viele Bundesstaaten ignoriert wird.

Peter Koch

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.