…und wieder neues Leid

Raiford, 23.04.2014
Rick Scott lässt zum 16. mal morden
Schon das 4. Opfer in diesem Jahr !

Robert Hendrix

Nach 24 Jahren im Todestrakt wurde Robert Hendrix am 23.04.2014, gegen 6 Uhr am Abend (Ortszeit), in Raiford / Florida hingerichtet.
Er wurde 1990 beschuldigt zwei Menschen ermordet zu haben. Jedoch sagte Hendrix Anwalt, dass es keine forensischen Beweise für die Tat gibt und die Zeugen gegen ihn unzuverlässig seinen. Dennoch wurde er zum Tode verurteilt. Auch hatten Zeugen gegen Hendrix Deals mit der Staatsanwaltschaft (also mildere Strafen, wenn sie gegen Hendrix aussagen würden) sagen seine Verteidiger.

Nach Informationen von Hendrix Anwalt Harry Brody, hatte der Vorsitzende Richter einen Interessenkonflikt und seinem Strafverteidiger gelang es nicht mildernde Umstände zu präsentieren, zumal Hendrix bei der Verhandlung gefesselt war, was den Juroren einen verzerrten Eindruck seiner Person vermittelte, er dadurch gefährlich erschien. Seinen Verteidigern gelang es auch nicht zu vermitteln, dass Hendix von seinem Vater regelmäßg geschlagen wurde und eine schwere Drogenabhängigkeit hatte, was seinen unausgeglichenen Geisteszustand hätte erklären können beim ausfüllen von Gerichtspapieren.

Zuletzt verweigerte das Höchste Gericht der USA Hendrix einen Antrag auf Hinrichtungsaufschub ohne jeden Kommentar.

Wir berichteten bereits hier über Robert Hendrix:
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2014/03/23/mr-gnadenlos-will-wieder-morden-lassen/

Bei seiner Hinrichtung lag Hendrix gefesselt auf der Liege, die einem Jesuskreuz ähnlich ist, mit den Füßen zu den Zeugen. Er verzichtete auf ein letztes Statement. In den ersten fünf Minuten der Hinrichtung atmete er noch, bis seine Brust sich nicht mehr bewegte. Nach einigen weiteren Minuten diagnostizierte ein Arzt seinen Tod.

Am Morgen vor seiner Hinrichtung besuchten Hendrix zum letzten mal seine Eltern, die beide um die 70 Jahre alt sind. Menschen denen durch den Staat Florida nun schweres Leid angetan wurde, das zu dem Leid der damaligen Mordopfer und ihren Angehörigen nun noch hinzukommt.

Im Todestrakt von Florida breitet sich unter den Insassen immer mehr die Angst aus, wie Lancelot Armstrong uns aus seiner Todeszelle berichtet, da das neue Gesetz zur Beschleunigung der Verfahren, mit dem Ziel schnellerer Hinrichtungen, offensichtlich seine grausame Wirkung zeigt. Wir berichteten:
https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2013/05/20/florida-gesetz-zur-beschleunigung-der-todesstrafe/

Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass allein das Leben im Todestrakt schon Folter ist. Siehe Lancelot Armstrongs Bericht:
http://www.lancelot-armstrong.de/startframe_insight_into_daily_life_on_death_row.htm

Peter

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu …und wieder neues Leid

  1. Pingback: Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan | ProErde

Kommentare sind geschlossen.