„Mr. Gnadenlos“ will wieder morden lassen

Gouverneur Rick Scott unterschreibt Todesstrafe

Robert E. Hendrix soll am 23. April sterben.

Am 21. März 2014 hat der Gouverneur von Florida / USA erneut ein Todesurteil unterschrieben.
Danach soll Robert E. Hendrix am 23. April 2014 durch die Giftspritze sterben. Hendrix soll 1990 zwei Menschen ermordet haben.
(Quelle: http://www.news4jax.com/news/robert-e-hendrixs-execution-date-set/25095302)

Robert E. Hendrix

In Florida wird derzeit Midazolam zur Betäubung verabreicht. Dieses Mittel ist unerprobt und vermutlich vollkommen ungeeignet, da es das Opfer nicht genügend betäubt und es somit unter furchtbaren Schmerzen stirbt, ohne auf seine schlimme Situation aufmerksam machen zu können. Schon der erste Häftling, William Happ, der mit dieser Methode in Florida hingerichtet wurde, erlitt offensichtlich schlimme Schmerzen. Ein Reporter der Zeitung ‚Sun Sentinel‘ berichtete, dass seine Augen flatterten und er schwer schluckte während sich seine Brust hob und senkte. Auch sein Kopf zuckte. Es sah so aus, als blieb Happ mehr bei Bewusstsein als andere Hingerichtete, die mit einem anderen Mitteln betäubt wurden.

In den USA wird immer öfter mit anderen Medikamenten experimentiert, da die Beschaffung der Mittel immer schwieriger wird. Dabei sind die zum Tode verurteilten quasi die „Versuchskaninchen“.

Im Jahr 2013 wurde in Florida ein Gesetz zur Beschleunigung der Todesstrafe verabschiedet, dass jetzt offensichtlich immer deutlicher zu immer mehr Hinrichtungen führt. Dabei werden die Verfahren gestrafft und die Möglichkeiten der Häftlinge deutlich eingeschränkt sich zur Wehr zu setzen. Dadurch herrscht im Todestrakt von Florida mittlerweile eine Atmosphäre von Angst und Schrecken, wie uns Lancelot Armstrong, seit 1991 in der Todeszelle in Florida, immer wieder in seinen Schreiben berichtet.

Zu all dem schweigt der Friedensnobelpreisträger Barack Obama, der selbst für die Todesstrafe ist. Wer Obama schreiben möchte, um ihn zum Umdenken zu bewegen, hier seine Adresse:

The White House
1600 Pennsylvania Avenue NW
Washington, DC 20500

Auch gibt es die Möglichkeit den Gouverneur von Florida um Gnade für Robert E. Hendrix zu bitten. Entsprechende Schreiben bitte an:

To: Governor Rick Scott
Office of Governor Rick Scott
State of Florida
The Capitol
400 S. Monroe St.
Tallahassee, FL 32399-000
USA

Die Schreiben können in Englisch, aber auch in Deutsch verfasst werden.

Peter

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu „Mr. Gnadenlos“ will wieder morden lassen

  1. Pingback: …und wieder neues Leid | Lancelot Armstrong Blog

  2. Pingback: Der Gerechtigkeit wurde Genüge getan | ProErde

Kommentare sind geschlossen.