Er sprach bis zum letzten Moment

Florida entwickelt sich zur Hölle

Raiford, 26.02.2014, Paul Howell wurde gestern gegen 18 Uhr (Ortszeit) mit einer tödlichen Injektion hingerichtet. Er war der fünfte Gefangene in Florida, dessen Exekution mit dem Beruhigungsmittel Midazolam-Hydrochlorid begonnen wurde. Dieses Verfahren ist nicht erprobt und bereits bei den ersten Hinrichtungen dieser Art zeigte sich, dass der Tod des Gefangenen sehr schmerzvoll eintreten kann.

Paul Howell

In seinen letzten Worten wendete Howell sich an die Familie des Opfers und sprach auch dann noch weiter, als das Mikrofon bereits wieder ausgeschaltet war und mit der Hinrichtung begonnen wurde. Er sprach sehr schnell noch ca. 1 Minute bis seine Worte immer langsamer wurden. Er schaute noch kurz zu seinem Anwalt, bevor er das Bewußtsein verlor und schüttelte seine Schultern mehrmals bevor er nach ca. 4 Minuten zum Stillstand kam. Um 18:32 (Ortszeit) stellte ein Arzt seinen Tod fest.

Für Lancelot Armstrong, der sein 1991 in der Todeszelle in Florida sitzt, ein besonders schlimmer Tag, denn Paul Howell ist ein Landsmann von ihm. Beide sind gebürtige Jamaikaner. Lancelot Armstrong berichtete bereits in seinem Brief an seinen Brieffreund Peter K. vom 13.02.2014 wie einen Tag vorher Juan Carlos Chavez durch den Staat Florida ermordet wurde (wir berichteten hier darüber). Chavez war direkter Zellennachbar von Lancelot Armstrong. Weiter schrieb er davon wie Paul Howell bereits abgeholt wurde um ihn zu verlegen, wegen der bevorstehenden Hinrichtung. Die Angst und Verzweiflung war in seinem Brief deutlich spürbar.

Quellen:
http://deathpenaltynews.blogspot.de/2014/02/florida-executes-paul-howell.html

http://www.gainesville.com/article/20140226/ARTICLES/140229682/-1/news09?p=3&tc=pg&tc=ar


Peter

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Er sprach bis zum letzten Moment

  1. Uschi Föhrweißer schreibt:

    Paul kann leider niemand mehr helfen und ich hoffe.dass er keine Schmerzen hatte. Dieses barbarische Gesetz ist der Wahnsinn.Für Lancelot hoffe ich,dass ihm diese grausame Strafe
    erspart bleibt !

Kommentare sind geschlossen.