Wieder Hinrichtung in Florida geplant

Juan Carlos Chavez

Am 12.02.2014 soll Juan Carlos Chavez mit der Giftspritze hingerichtet werden. Er hatte 1995 ein 9-jähriges Kind getötet.
Der Gouverneur Rick Scott erhielt viele Mails, in denen er dazu aufgefordert wurde, ihn endlich umzubringen. In Florida gilt leider weiter der Rachegedanke. Dadurch wird es wieder neues Leid geben.

Juan Carlos Chavez

Anstatt das Leben des Täters für seine Rehabilitierung zu nutzen und den Ursachen auf den Grund zu gehen, was die wahren Hintergründe dafür sind, warum solche Verbrechen in der Gesellschaft entstehen, anstatt intensiv mit dem Täter an der Aufklärung seiner Beweggründe zu arbeiten, um letztendlich für uns alle einen Nutzen aus diesen Informationen zu ziehen – bringt man ihn einfach um. Auge um Auge… Trotz überwiegend christlicher Gesinnung in den USA scheinen viele noch nicht beim Neuen Testament angekommen zu sein.

Wir konnten im Internet bis jetzt keine Petition finden, die um Juan Carlos Chavez leben bittet. Aber wir haben eine Gefunden die sich für seine Hinrichtung einsetzt…
Quelle: http://www.palmbeachpost.com/news/news/scott-sets-execution-date-for-jimmy-ryces-killer/ncbMy/

Solche Hinrichtungstermine sind für unseren Freund Lancelot Armstrong, der seit 1991 in der Todeszelle in Florida sitzt, immer besonders schlimme Tage und wir sind in Gedanken bei ihm…

Peter

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu Wieder Hinrichtung in Florida geplant

  1. Corinna c schreibt:

    Huhu Peter,

    Spätestens am 10.02 wird der patenbeitrag von leider nur mickrige 10.10 euro bei euch auf dem Konto sein. Im Moment kann ich leider nicht mehr :/

    Liebe grüße Corinna

Kommentare sind geschlossen.