OFFENER BRIEF AN BUNDESPRÄSIDENT JOACHIM GAUCK

Liebe Blog-Leser,  Liebe Freunde von Lancelot und allen die ihm nahe stehen,

ich habe einen Offenen Brief an Bundespräsident Joachim Gauck geschrieben und ihn um Hilfe gebeten Lancelot und unsere Initiative vielleicht irgendwie zu unterstützen. Es wäre schön wenn es eine postive Reaktion geben würde. Wir versuchen halt ALLES um Lancelot zu retten.

https://www.bundespraesident.de/DE/Service/Buergerkontakt/buergerbuero-node.html

Hier also der Offene Brief vom 22.01.2014:

—————————————————-

banner_60pixel_hoch_ger

OFFENER BRIEF AN BUNDESPRÄSIDENT JOACHIM GAUCK:

Sehr geehrte Herr Bundespräsident Gauck,

ich schreibe ihnen diese E-Mail weil es um Leben und Tod geht…
Mein Name ist Kai Friedrich und ich bin Mitbegründer der Initiative ‚Hilfe für Lancelot‘,
welches ein Projekt des Kasseler Vereins GF-Solidarität e.V ist.

Wir kämpfen um das Leben von Lancelot Armstrong…

Lancelot Armstrong

Lancelot sitzt seit 1991 (also seit über 20 Jahren) in der Todeszelle.

http://www.lancelot-armstrong.de

Wir kämpfen darum, das Lance eine Wiederaufnahme seine Verfahrens erhält,
da es Beweise für Lancelots Unschuld gibt. Die einzige Augenzeugin, Kay Allen,
entlastet zudem Lancelot.

Außerdem wird Lancelot mit Isolationshaft gefoltert…
Folter verstößt jedoch gegen die Menschenwürde und Menschenrechte.

Das man gegen die Folter in dem US-Gefängnis Guantanamo schwer was erreichen kann ist klar,  weil Guantanamo leider außerhalb der USA ist, aber Lancelot wird innerhalb der USA gefoltert
und dagegen kann man sicher was machen.

Zuletzt wurde ein Mann zu Tode gefoltert als man ihn hinrichtete:

https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2014/01/17/mann-zu-tode-gefoltert/
http://www.tagesschau.de/ausland/todesstrafe154.html
http://www.spiegel.de/panorama/justiz/us-todeskandidat-dennis-mcguire…

Lancelot selbst beteuert zudem immer wieder seine Unschuld !
Und wie wir wissen, es gab schon früher viele Fehlurteile gegen Unschuldige
die dann hingerichtet worden und dies leider erst später herausgekommen ist…

Lancelot und unsere Initiative ist sehr Arm,
und können daher jede Solidarität für Lancelot gebrauchen,
damit Lancelot ein neues Verfahren erhält und er vielleicht Frei kommt.

Lancelot ist Künstler und malt wunderschöne Bilder wie
sie hier in diesen Musik-Video sehen können:
http://www.youtube.com/watch?feature=player_embedded&v=Ql5lB-WJIKc

Die Musik in dem Video stammt von Peter K.,
er ist der persönliche Brieffreund von Lancelot.

Leider ignorieren uns die Medien, also das TV, Radio und die Zeitungen,
so das wir Lancelots Fall kaum Bekannt machen können.

Auch haben wir schon versucht namhafte Politiker von
CDU/SPD/Grüne/Die Linke anzuschreiben, leider bisher ohne Erfolg.

Auch Berühmtheiten einer Dauer-TV-Seifenoper oder andere Berühmte Stars
haben bisher nicht auf unsere Schreiben reagiert.

Die Todesstrafe ist in Deutschland, Europa und den meisten Ländern der Welt sehr unpopulär.
Auch das Auswärtige Amt berichtete einst über den Kampf gegen die Todesstrafe:
http://www.auswaertiges-amt.de/DE/Aussenpolitik/Menschenrechte/Aktuell/131010_Welttag-Todesstrafe.html

Dort schrieb man am 14.10.2013 u.a das am 10 Oktober, dem Welttag gegen die Todesstrafe,
sogar 42 Außenminister von Mitgliedsstaaten des Europarats gemeinsamen einen Aufruf gegen
die Todesstrafe veröffentlicht hatten.

Auch lehnte der Ehemalige Außenminister Guido Westerwelle und seine europäischen Kolleginnen
und Kollegen die Anwendung der Todesstrafe unter allen Umständen und überall auf der Welt ab.

Können sie sich vorstellen, Herr Bundespräsident, Lancelot in welcher Form auch immer
ein Gesicht in der Öffentlichkeit zu geben und ihm mit ein wenig Solidarität zur Seite zu stehen, damit Lancelot
vielleicht auch mal in den Medien ein Echo findet ?

Würden sie vielleicht, nur vielleicht, z.b die Online-Petition unterschreiben,
um den Gouverneur von Florida Rick Scott darum zu bitten Lancelot U. Armstrong nicht hinzurichten,
sondern ihn zu begnadigen, sein Todesurteil in eine Haftstrafe umzuwandeln, falls er nachweisbar schuldig ist,
oder ihn unverzüglich freizulassen, falls seine Schuld nicht bewiesen werden kann ?

Online-Petition:
http://www.thepetitionsite.com/246/964/427/gerechtigkeit-fr-lancelot-armstrong/

Könnten sie sich vorstellen, das sie auf die Petition aufmerksam machen ?
Könnten sie vielleicht mit dem Friedensnobelpreisträger Obama reden etwas für Lancelot zu tun ?
Oder könnten sie Lancelot und unsere Arbeit vielleicht mit einer Spende unterstützen ?

Hier das Spendenkonto unseres Vereins:
————————————
GF- Solidarität e.V.

Kasseler Bank
Kto 3436004
BLZ 52090000
Kennwort: Lancelot

!!! Bitte das Kennwort unbedingt angeben !!!
—————————————

Egal wie sie Lancelot helfen wollen, wir wären für JEDE Hilfe Dankbar !

Umfangreiche Informationen zum Fall Lancelot können sie übrigens
auf unserer Webseite www.lancelot-armstrong.de ersehen.

In der Hoffnung auf eine antwort und das sie vielleicht
Lancelot helfen können verbleibe ich…

…mit freundlichen Grüßen

Initiative ‚Hilfe für Lancelot‘
Kai Friedrich

—————————————————————-

So das war der Offene Brief,  drücken wir die Daumen das es was bringt.

Kai

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu OFFENER BRIEF AN BUNDESPRÄSIDENT JOACHIM GAUCK

  1. veronika hepner schreibt:

    Finde ich gut peter,aber sicher wirst du das nichts erreichen,denn lance ist kein deutscher staatsbürger,und wie du weisst sitzen tausende auf death row,du glaubst doch wohl nicht das sich deutschland darum kümmert:Die tun ja noch nicht mal was für den jens söring etwas,und der ist deutscher.

Kommentare sind geschlossen.