Keine Stimme für Lance

Noch immer „Einzelnen (k)eine Stimme (ge)geben“

Wie ihr hier im Blog (https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2013/11/17/einzelnen-keine-stimme-gegeben/) nachlesen könnt, hatte ich einst, im Jahre 2013, Amnesty International angeschrieben und diese Organisation gefragt ob sie vielleicht Lancelot irgendwie helfen können. Oder um wieder deren eigenen Slogan zu verwenden, ob Amnesty einem “Einzelnen eine Stimme geben” kann. Aber offensichtlich konnte (oder wollte ?) Amnesty International wohl einem Einzelnen (wie Lancelot) keine Stimme geben.

Dann schrieb ich, wie ich in einem späteren Update erwähnte, eine E-Mail an das internationale Sekretariat von Amnesty London, weil man mir sagte, ich solle mich an sie wenden. Hier nun also mein Update des Versuchs nun von Amnesty London Hilfe für Lance zu erhalten: Bis heute keine Reaktion… 😦

Macht aber nichts, denn irgendwie sind wir das ja gewohnt, dass es keine Reaktion gibt. Denn was haben wir nicht schon alles versucht um Lancelot und unserer Initiative Gehör zu verschaffen ?

Da schrieb ich einst an die HR-Sendung „Ebe langts“, weil die, wie es heißt, für uns kämpfen würden wenn wir nicht mehr weiterwissen.

Weiter heißt es „[…]die Ebe langt‘s Reporter versuchen Ihr Problem zu lösen. Schicken Sie uns eine E-Mail – und sagen Sie: Ebe langt’s![…]“ So erwähnte ich, das es ja wohl „Ebe langt“, dass die Medien Lancelots Schicksal so kontinuierlich ignorieren, aber stattdessen lieber von Radfahren die Dopen berichten usw..usw…

Und das man endlich mal was für Lancelot tun sollte, weil es „Ebe Langt“ ! Tja, aber das Fazit dieser Aktion, keine Reaktion…

Dann schrieb ich letztes Jahr an „Stern TV“. Dort gab es die sogenannte „Storybox – Darüber müsst ihr mal was machen“.
http://www.stern.de/tv/sterntv/ihre-storybox-geschichte-schreiben-sie-der-stern-tv-redaktion-1893659.html
Da wirbt man mit so Sätzen wie „[…]Sie haben Ungewöhnliches erlebt, kennen einen außergewöhnlichen Menschen oder möchten von einem Schicksal berichten? Hier können Sie die Geschichte aufschreiben[…]“.

So dachte ich mir schreib ich die halt mal an, und erzähle von Peter K. und seinem Freund Lanclot der in der Todeszelle sitzt und immer wieder seine Unschuld beteuert, das Lance Künstler ist und wunderschöne Bilder malt, das Peter für Lance ein Lied geschrieben und ihm noch ein anderes gewidmet hat… usw…usw…

Auch schrieb ich (Auszug aus der Orginal E-Mail vom Kontakt Formular): „[…]Ich finde über diese wahre Freundschaft der beiden lohnt es sich zu berichten, […] damit vielleicht auch einmal Lancelot und Peter zusammen bei Stern-TV sitzen können. Ich würde mich sehr über eine antwort von ihnen freuen.Mit freundlichen grüßen Kai Friedrich[…]“

Leider gab es auch hier bis heute keine Reaktion. 😦

Nö, stattdessen zeigte man uns u.a lieber am 15.01.2014 bei Stern-TV, einen Bericht über einen Hund ! Es ging um „Emma“, einen kleinen armen überzüchteten Hund, der durch

die Zucht krank geworden ist. Ja sogar Stern.de berichet über den Hund: http://www.stern.de/tv/sterntv/hunde-qualzuchten-leiden-fuer-den-rassestandard-2082974.html

Aber nicht über Lancelot, ja das sind schon Kontraste – Ein Mensch gegen einen Hund !
Wäre Lance doch nur auch ein gequälter Hund, vielleicht würde man dann über ihn berichten. Dabei wird Lance ja gequält und leidet (bildlich gesprochen) wie ein Hund.

Ja, das ist mindestens so absurd wie die damalige Mediale Aufmerksamkeit über den Radsportler Lance Armstrong der überall in den Medien präsent war, nur weil er gedopt

hatte, dabei versuchen wir ja einem anderen Lance Armstrong das Leben zu retten. Wie ich hier geschrieben habe: https://lancelotarmstrong.wordpress.com/2013/05/21/287/

Interessant ist noch folgende Bemerkung, die ich bei Focus Online gelesen habe:
Der Radsportler Lance Armstrong sagte mal in einem Interview mit dem Englischen TV Sender „BBC“, das er im Gegensatz zu anderen Radsportlern, die gedopt hätten, quasi die „Todesstrafe“ erhalten hätte, während andere mit einen „Freifahrtschein“ davon kamen… Quelle Focus Online: http://www.focus.de/sport/radsport/radsport-doping-suender-armstrong-verspricht-aufklaerung_aid_1154948.html

Das ist schon ein sarkastischer Vergleich, vor allem wenn man von unserem Lance Armstrong weiß, der tatsächlich von der Todesstrafe betroffen ist…

Übrigens haben wir auch einige Berühmtheiten angeschrieben, ob sie Lancelot helfen könnten. Leider ist es schwer an deren Adressen zu kommen, so das man meist nur deren Agenturen oder so anschreiben kann. 😦 Ob Schauspieler von einer bekannten Deutschen Dauer-TV-Soap, ob einem Schauspieler aus dem Film „Stammheim“, ob einen bekannten Fußballer vom FC-Bayern, der definitiv gegen die Todesstrafe ist usw..usw… Ja sogar gaaaanz bekannte Politiker von CDU, SPD, Grüne, FDP, Die Linke hab ich an deren offiziellen E-Mail Adressen angeschrieben und um Hilfe für Lancelot gebeten. Auch hier heißt es wieder (bis heute) keine Reaktion…*seufz*

Wie hat mal ein Jugendlicher, dem Lancelots Schicksal sehr am Herzen liegt gesagt, weil er ganz enttäuscht darüber war, das es Menschen gibt die nicht helfen wollen: „Alle sagen man soll voran gehen und jemandem helfen – Aber dann tut es doch keiner!„. Ich kann diese Aussage gut verstehen… Was sind das für Vorbilder, die einen Jugendlichen so frusten ?

Aber auch wenn es so scheint das es wohl ein hoffnungsloser Kampf ist, den wir für Lancelot führen, so dürfen wir nicht vergessen:
Ganz umsonst ist es trotzdem nicht. Denn wir dürfen nicht vergessen, wie wichtig es für Lancelot ist, das einige Wenige für ihn da sind und die für ihn Unterschriften sammeln, das es Paten gibt die ihm regelmäßig mit monatlichen-Spenden zur Seite stehen, wenn es leider auch bis jetzt viel zu wenige sind, und das es noch andere gibt denen Lancelots Schicksal irgendwie am Herzen liegt.

Jeden der diese Zeilen hier liest kann ich nur bitten, auch ihr könnt helfen ! Egal ob Arm oder Reich, Jung oder Alt !

Verteilt z.B. diesen Online Link (http://www.thepetitionsite.com/246/964/427/gerechtigkeit-fr-lancelot-armstrong/) an der Arbeit, in der Schule, im Internat, oder sonst wo und fragt ob sie für Lancelot unterschreiben können… Das wäre z.B. eine riesen (vor allem seelische) Unterstützung für Lancelot, die nicht mal einen Cent kostet ! 🙂 Ja, so können selbst ganz Arme, oder Jugendliche ihm helfen und beistehen. Aber auch wer für ihn Paten sucht ist eine riesen Hilfe… Egal – nur eines ist wichtig:

JEDE Hilfe zählt !

Danke an all jene, die Lance zur Seite stehen, obwohl die Medien Lancelot so gut wie immer ignorieren… Lancelot dankt es euch, wir danken es euch.

Kai Friedrich…

Kai

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.