Lance Armstrong ohne Plattform bei den Medien

Verrückt, da haben sich Wochenlang die Medien und die Menschheit darüber aufgeregt das der Radfahrer Lance Armstrong zugegeben hat, das er gedopt hat.

Ja das hat die Menschheit zutiefst bewegt !

Die Medien hörten nicht mehr auf davon zu berichten.
Ja, das sind wahrlich Probleme die die Welt bewegen…
Währenddessen, gleichzeitig in den USA, genauer gesagt in Florida, ein anderer lancelotLance Armstrong in der Todeszelle sitzt und auf den Tod warten muss, obwohl er stets seine Unschuld beteuert und auch Kay Allen, die einzige Augenzeugin, Lance eindeutig (Lance ist der Spitzname von Lancelot Armstrong) entlastet hat…

Ich wurde mal gefragt: „Ist Lance denn überhaupt ein Politischer Gefangener ?

Und ich sagte der Person: „Nun, natürlich ist Lance ein Politischer Gefangener. Wie politisch seine Gefangenschaft ist, will ich ihnen gerne erklären: Lance wird nun seit 1991 (also seit über 20 Jahren) gefoltert und in Isolationshaft gehalten.

Kaum Gespräche mit anderen, hat kein Intim-Leben, er kann keine Sonne spüren. Er vegetiert in einer viel zu kleinen Einzelzelle dahin, mit dem Wissen das man ihn hinrichten wird, aber ohne zu wissen WANN, aber mit dem Wissen das er Unschuldig umgebracht werden soll. Das ist EXAKT Folter ! Das ist hoch Politisch.

Da regen sich die Medien (zu recht) über das US-Gefängnis Guantanamo auf Kuba (Bild links) auf, weil dort die Gefangenen gefoltert werden, und da regte man sich ebenfalls (zu recht) darüber auf, das im Irak, in Abu-Grahib (Bild rechts), die Gefangenen gefoltert wurden. Diese schlimmenFolterungen passierten und passieren außerhalb der USA, aber die Dauerfolter, der die Insassen des Todestraktes tagtäglich ausgesetzt sind, darüber wird kaum berichtet.“

Und Speziell über Lance sein Schicksal wird (bisher) gar nicht berichtet. Da können wir von der Initiative ‚Hilfe für Lancelot‘ die Medien, also das TV, Radio, Zeitungen usw. noch so viel anschreiben, wir bekommen einfach keine Reaktionen von den Medien. Lancelot hat bis auf ganz wenige Ausnahmen, keinerlei Plattform.

Als wenn den Medien das Schicksal eines Todeskandidaten vollkommen egal ist.
Nein da berichten die Medien lieber über einen Radfahrer…

Na wenn das keine heftigen Unterschiede sind, dann weiß ich es auch nicht.

Es stimmt mich jedenfalls traurig, das dass Schicksal eines unschuldig zum Tode Verurteilten weniger wichtig zu sein scheint, als das Schicksal eines Radfahrers der lediglich beim Sport gemogelt hat. Das sind Kontraste…

Kai

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.