Lancelot hat am 29. Juli Geburtstag

24.07.2012 – 7:45 Uhr (Eintrag aus unserem alten Blog)

Lancelot hat mittlerweile einiges an Material geschickt, das meist unter dem Menüpunkt „Lancelots Seiten“ (auf www.lancelot-armstrong.de) zu finden ist. Es ist sein ausdrücklicher Wunsch, dass diese Dinge veröffentlicht werden.

Die Aussage von Kay Allen, eine der Hauptbelastungszeugen, ist dabei bezeichnend. Nach ihrer eigenen Bekundung wurde vom Gericht ihre „Aussage“ vor der Verhandlung akzeptiert, obwohl sie diese widerrief und auch entsprechend begründete, wie es dazu kam. Für ihren Versuch die Wahrheit ans Licht zu bringen muss sie nun mit Verfolgung der Strafbehörde rechnen, da man ihr bei der Wahrheit eine Falschaussage unterstellt. Eine wirklich makabere Weise das Recht zu brechen, nur um einen Schwarzen mit der Giftspritze zu ermorden…

Lancelots Bemühungen um die Wahrheit werden ausnahmslos abgeschmettert ! – Er ist nun seit 21 Jahren in der Todeszelle, aber das System hat in diesen 21 Jahren keine Zeit gefunden, die Beweise seiner Unschuld WIRKLICH zu prüfen…

Interessant ist auch die Studie, an der Lancelot im Juni 2012 teilgenommen hat und uns glücklicherweise eine Kopie davon schickte. Seine tiefe Verzweiflung, aber auch seine Wut, ist zu erkennen, wenn er auf manche Fragen, scheinbar aus dem Zusammenhang gerissen, antwortet. Bei der Übersetzung dieser Passagen, konnte ich fast körperlich seine tiefe Verletzung spüren…

Lancelot hat am 29. Juli Geburtstag. Und ich fand es schon ein einig wenig makaber, ihm in seinem Geburtstagsgruß „Happy Birthday“ zu wünschen. Aber was hätte ich schreiben sollen ?!!!
Ich möchte mich auf diesem Weg noch mal bei den zwei Personen bedanken, die es möglich gemacht haben ihm ein Geburtstagsgeschenk zu machen. Leider ist die Auswahl nicht sehr groß. Man darf ihm nämlich kein Päckchen schicken, sondern nur in einem speziellen Shop im Internet etwas für ihn einkaufen, das dann an ihn geschickt wird. Dort gibt es jedoch lediglich weiße T-Shirts, Strümpfe, Turnschuhe, Unterhosen und noch zwei drei ähnliche Dinge… Kaum zu glauben aber wahr !
Da ich Musiker bin, hätte ich ihm natürlich besonders gerne Musik von mir geschickt, aber auch das ist verboten !!! – Er dürfte zwar einen MP-3 Player haben, aber nur einen ganz bestimmten, der extra für die Todeskandidaten gekauft werden kann (vollkommen überteuert natürlich), aber darauf kann nur Musik gespeichert werden die man über einen speziellen Service kaufen muss. Da meine Musik jedoch nie in einer solchen Form vertrieben wurde (in irgendwelchen Geschäften zu kaufen war im Internet), ich meine CDs selbst herstelle, gibt es keinerlei Chance ihm meine Musik zu schenken… Das einzige was mir bleibt ist, ihm Texte meiner Musik zu übersetzen und in meinen Briefen zu übermitteln… Das ganze ist einfach unmenschlich !!!

In seiner Kleidung, die ihn als dem Tode Geweihter kennzeichnet, wird er am 29. Juli allein in seiner Zelle sitzen und wir werden für ihn eine Kerze anzünden…
https://i0.wp.com/www.lancelot-armstrong.de/kerze.gif
Peter

Advertisements

Über www.lancelot-armstrong.de

Nachrichtenblog der Initiative 'Hilfe für Lancelot (IHfL) www.lancelot-armstrong.de
Dieser Beitrag wurde unter Uncategorized abgelegt und mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.